09.01.2020 - 10:01 Uhr
Waldau bei VohenstraußOberpfalz

Kommandant Stefan Meyer gibt verantwortungsvollen Posten ab

Nach zwölf Jahren im Amt stellt sich Stefan Meyer nicht mehr zur Wahl. Als Gruppenführer und aktiver Feuerwehrmann bleibt er der Waldauer Ortsteilwehr jedoch erhalten. Großer Applaus für den verdienten Mann an der Spitze.

Stefan Meyer (Mitte) war zwölf Jahre lang Kommandant der Waldauer Ortsteilwehr. Jetzt rückt er wieder ins zweite Glied zurück und übernimmt als Gruppenführer und aktiver Feuerwehrmann weiterhin Verantwortung für das Gemeinwohl. Nachfolger Benjamin Janker (links) und Vorsitzender Michael Schwenke (rechts) danken für den großartigen Einsatz.
von Elisabeth DobmayerProfil

Nach der Neuwahl der Kommandanten im Ortsteil Waldau wurde der bisherige Kommandant Stefan Meyer von seinem Nachfolger Benjamin Janker verabschiedet. Auch wenn er noch bis Ende Februar in seinem Amt bleibt, wollte es Janker nicht versäumen, seinem Vorgänger im Beisein der vielen Aktiven für seinen hohen Einsatz in den vergangenen zwölf Jahren zu würdigen.

Als Nachfolger des heutigen Ehrenkommandanten Johann Ertl trat Meyer am 11. Oktober 2008 seinen Dienst an. Zu einem der Höhepunkte während seiner Amtszeit dürfte wohl die Anschaffung des neuen Einsatzfahrzeugs zählen, das er in enger Absprache mit der Stadt auswählte und persönlich mit seinen Kameraden in Rendsburg abholte und nach Waldau geleitete. Neu führte Meyer auch einen Kameradschaftsabend ein, den man auch zukünftig beibehalten wolle, sagte Janker. Großartig brachte sich Stefan Meyer zudem bei den Umbauarbeiten und Neuerungen am Gerätehaus ein. Großen Wert legte er auf die Ausbildung seiner Mannschaft und führte die Modulare Truppausbildung (MTA) ein. Die Aktivenliste wurde unter seiner Regie ständig vergrößert.

Viele Stunden Einsatz erforderten zudem die Einführung und Umsetzung des Digitalfunks sowie der Ausbau des Alarmierungssystems. Während seiner Amtszeit legten acht Gruppen das Leistungsabzeichen ab, außerdem nahmen die Jugendgruppen an den verschiedensten Leistungsbeweisen teil. Im Rathaus durfte Stefan Meyer auch schon die Auszeichnung für 40 Jahre aktiven Dienst entgegennehmen. Nicht untätig blieb der Waldauer im Vereinsleben. Vor allem das 130-jährige Gründungsfest der Feuerwehr erforderte seinen Einsatz. Freudig teilte Benjamin Janker mit, dass der Feuerwehrmann mit Leib und Seele weiterhin als Gruppenführer und somit aktives Mitglied der Ortsteilwehr erhalten bleibe. Mit einem Reisegutschein dankten die Verantwortlichen unter großem Applaus für den Einsatz in all den Jahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.