09.05.2019 - 17:04 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Brotzeit nach Training

Ein Mann - ein Wort: Daher fuhr Bürgermeister Werner Nickl mit einer Brotzeit zum Training der ersten Mannschaft des SV Waldeck.

Zum Dank für die Brotzeit für die „Erste“ des SV Waldeck überreicht Stefan Kuchenreuther (links) mit den Vorstandsmitgliedern Uwe Kade (Sechster von rechts) und Benjamin Kuchenreuther (rechts) ein Bild und einen Regenschirm an Bürgermeister Werner Nickl (Sechster von links).
von Hans LukasProfil

Bürgermeister Werner Nickl hatte bei der Jahreshauptversammlung des SV Waldeck die erste Mannschaft gebeten, ihm zu helfen, eine Wette einzulösen. Er hatte versprochen, eine große Zahl an neuen Blutspendern für einen Termin in Kemnath zu gewinnen und die Kicker gebeten, sich daran zu beteiligen. Als Belohnung versprach er damals, eine Brotzeit auszugeben.

Beim Blutspendetermin hatte sich dann die komplette Mannschaft anzapfen lassen. Daher schaute Nickl beim Training vorbei, um sein Versprechen einzulösen. Er betonte, dass er gerne seine Ankündigung in der Jahreshauptversammlung erfülle und dankte der "Ersten" für ihre Bereitschaft, Blut zu spenden. Die Beteiligung sei vorbildlich gewesen, meinte der Rathauschef. Er wünschte guten Appetit und dem SVW auch weiterhin viel Erfolg auf dem Fußballplatz.

Stefan Kuchenreuther dankte Nickl für die Brotzeit und überreichte ein Bild von Waldeck und einen SVW-Regenschirm. Der solle helfen, dass Nickl auch in Zukunft bei heiklen Entscheidungen nicht im Regen stehen muss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.