18.08.2020 - 11:25 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Pontifikalgottesdienst zum fünfjährigen Bestehen der Ägidiuskapelle auf dem Waldecker Schloßberg

Zum fünfjährigen Bestehen der Ägidiuskapelle auf dem Waldecker Schloßberg ist am Sonntag, 30. August, ein Pontifikalgottesdienst.
von Hans LukasProfil

Nun ist es schon fünf Jahre her, dass die in Waldeck von Mönchen des Klosters Maria Lach gegossene Glocke für die Ägidius-Kapelle auf dem Schloßberg von Weihbischof Reinhard Pappenberger geweiht wurde. Heuer wird diesem Ereignis und der Überführung der Glocke in die revitalisierte St.-Ägidius-Kapelle gedacht. Ursprünglich war geplant, in der Pfarrkirche zu feiern. Nachdem aber Weihbischof Reinhard Pappenberger seine Zusage gegeben hat, am Sonntag, 30. August, um 9 Uhr einen Pontifikalgottesdienst an der Orginalstätte zu halten, wollten er sowie der Heimat- und Kulturverein die Feier in der Ägidiuskapelle begehen.

Wegen der Hygienevorschriften können am Pontifikalgottesdienst nur bis zu 200 Personen teilnehmen. Auf einen Kirchenzug wird verzichtet. Die Fahnenabordnungen der Vereine der Pfarrei nehmen mit ihren Fahnen am Festgottesdienst teil. Die Einrichtung eines Fahrdienstes vom Parkplatz am alten Friedhof ist wegen der Abstandsregelungen nicht möglich. Die Gläubigen müssen zu Fuß zur Burgkapelle gelangen. Einen Ordnerdienst, der die Namen der Mitfeiernden notiert, stellt der Heimat- und Kulturverein. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Kaibitzer Jagdhornbläser. Bei schlechtem Wetter ist der Pontifikalgottesdienst in der Pfarrkirche. Anmeldungen für den Gottesdienst nimmt der Vorstand des Heimat- und Kulturvereins entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.