16.04.2019 - 12:08 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Viel getan und noch viel vor

In der Jahreshauptversammlung zieht der Förderverein SV Waldeck 1958 eine positive Bilanz

Blumenstrauß-Übergabe an Susann durch Stefan Kuchenreuther (links) und Markus Schupfner.
von Hans LukasProfil
Die Führungskräfte des Fördervereins v.l. Stefan Kuchenreuther, Kathrin und Markus Schupfner.
Das neue Vereinslogo.

Zur Jahreshauptversammlung hatte der erst vor zwei Jahren gegründete Förderverein SV Waldeck 1958 ins Gasthaus Zillner eingeladen. Dabei zog Vorsitzender Stefan Kuchenreuther eine sehr positive Bilanz was die Leistungen des Vereins, als auch die Aufwenden für den Nachwuchsbereich und den Sportverein angeht. Bei den fälligen Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt.

Der Vorsitzende ging in seinem Tätigkeitsbericht auf die Aktivitäten des Fördervereins ein, der sich ausschließlich zum Ziel gesetzt hat, die Nachwuchsarbeit im SVW zu fördern und den Sportverein insgesamt zu unterstützen, wenn man Hilfe benötigt. Er ging besonders auch auf die durchgeführten Veranstaltungen ein. So fand im vergangenen Jahr ein Taubenmarkt im Januar und eine Fackelwanderung im April statt. Mitgeholfen haben die Mitglieder bei Baumfäll- und Renovierungsarbeiten auf dem Sportgelände. Im Rahmen des Sportfestes wurde das Dartturnier organisiert und mit großem Erfolg abgewickelt und die Tombola durchgeführt. Hier gilt ein besonderer Dank an Susann Daubitz, die die Preise zur Verfügung gestellt hat und auch sonst immer wieder mit Spenden eingesprungen ist.

Ende Juli hat der Förderverein das Abschlusszelten des Nachwuchses organisiert und sämtliche Kosten übernommen. Im September ergab sich die Möglichkeit das Länderspiel Deutschland -Frankreich zu besuchen und hier wurden die Buskosten gezahlt. Die Bambinis haben Tore fürs Training bekommen. Schließlich gab es eine Schlachtschüssel für die Mitglieder und Unterstützer des Fördervereins sowie die Christbaumverkaufsaktion, wobei eine Weihnachtskrippe unter den Käufern eines Baumes verlost wurde.

Das Jahr endete mit den Weihnachtsfeiern, wobei für die Nachwuchsmannschaften und die Betreuer die Geschenke übernommen worden sind. Hier gilt ein besonderer Dank auch allen Spendern, die dadurch mitgeholfen haben, dass es insbesondere bei den Bambinis nur freudige Gesichter gab. Weiter erwähnte Kuchenreuther auch, dass Markus Schupfner an einem Infoabend über den Datenschutz teilgenommen hat und der Verein mit einer eigenen Gruppe am Waldecker Faschingszug dabei war. Schließlich lag am Jahresende auch das Logo des Fördervereins vor, das als sehr gelungen angesehen werden kann.

Für die Bambinis fand schließlich noch eine Abschlussfeier statt, das vom Verein organisiert und gefördert wurde. Die Anschaffung eines Gasgrills wurde als sinnvoll erachtet, da er im SVW für die verschiedensten Anlässe genutzt werden kann. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt allen Spendern und Helfern, ohne die das alles nicht auf die Beine gestellt werden könnte. Stellvertretend nannte er hier Susann Daubitz, die immer wieder mit Sachspenden einspringt, wenn es notwendig ist. Ihr überreichte der Vorsitzende als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß. Daubitz ermöglichte dem Förderverein und allen Mitgliedern eine kostenlose Vereinskarte von REWE-Kemnath, wobei beim Benutzen 2 % des Umsatzes am Jahresende dem Förderverein gutgeschrieben werden.

Schriftführerin Kathrin Schupfner gab das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung bekannt und berichtete von den Ergebnissen der Vorstandssitzungen und -beschlüsse. Der Förderverein hat derzeit 50 Mitglieder und weitere Interessenten sind herzlich willkommen und sollen sich bei der Vorstandschaft melden. Markus Schupfner berichtete von einer zufriedenstellenden Kassenlage, die es ermöglicht, auch in Zukunft den Vereinszwecken nachzukommen. Die Revisoren Harry Schupfner und Volker Lukas hatten keine Beanstandungen und nach Befragen der Versammlung erteilten sie dem Kassier und der Vorstandschaft die Entlastung.

Die Neuwahlen brachten in der Führung keine Veränderungen. 1. Vorstand bleibt Stefan Kuchenreuther, Kassier Markus Schupfner und Schriftführerin Kathrin Schupfner sowie die Kassenprüfer Harry Schupfner und Volker Lukas werden weiter tätig sein.

Für dieses Jahr sind laut Vorstand wieder einige Aktivitäten geplant. So soll der Auftakt für das diesjährige Sportfest am Freitag 12. Juli organisiert und die Tombola am Sonntag wieder durchgeführt werden. Die E- und F-Jugend wollen an der Fußball-Olympiade in Niederbayern teilnehmen und dafür wird der Förderverein die Kosten übernehmen. Die Ausgaben für die Weihnachts- und Abschlussfeiern incl. der Geschenke an Kinder und Jugendliche werden ebenfalls finanziert.

Anfang Dezember steht wieder der Christbaumverkauf auf dem Sportgelände an und am Waldecker Faschingszug am 23. Februar 2020 wird der Förderverein wieder teilnehmen und auf sich aufmerksam machen. Kuchenreuther teilte weiter mit, dass die Mitglieder der angeschaffte Gasgrill und die Bartheke an die Mitglieder verliehen werden. Ein größeres Ziel ist die Anschaffung eines Vereinsbusses. Hier laufen derzeit die Vorbereitungen und Planungen.

Der Vorsitzende des Sportvereins Christian Lukas bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Förderverein. Das Vereinsziel sei vollauf erreicht worden und die Aufwendungen für den SVW-Nachwuchs sowie die Unterstützung des Gesamtvereins laufe hervorragend. Der rührigen Vorstandschaft gelte dafür Respekt und Anerkennung. Jugendleiter Harry Schupfner bedankte sich ebenfalls und stellte klar, dass die Förderung bei den Kindern und auch den Eltern sehr gut ankommt und auch entsprechend honoriert wird.

Zum Schluss gab es noch Dankesworte des Fördervereinsvorsitzenden an alle Spender und Unterstützer, ohne die das alles nicht möglich wäre. Stellvertretend nannte er hier Karola Schupfner und Josef Kuchenreuther, die bei jeder Veranstaltung tatkräftig mithelfen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.