28.06.2019 - 13:54 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Vulkanexplosion am Schlossberg

Interessierte Beobachter hatte Gästeführer Hans Rösch. Ihnen zeigte er eine Vulkanexplosion am Fuße des Waldecker Schloßberges.

Hans Rösch (links mit Rucksack) erklärt am Kalvarienberg den Vulkanausbruch vor 21 Millionen Jahren am heutigen Waldecker Schloßberg.
von Hans RöschProfil

Großeltern und Enkel waren unter Leitung von Heidi Sprügel und Käthe Pühl vom Evangelischen Bildungszentrum in Bad Alexandersbad unterwegs auf Erkundung der Erdgeschichte in der Region. Zuvor hatten sie bei einem Besuch des Geozentrums in Windischeschenbach viele Informationen zur Entstehung der Erde erhalten.

Am Waldecker Schlossberg ging es nun darum, die erdgeschichtlichen Ereignisse in Natura zu sehen und zu erleben. Gästeführer Hans Rösch und Opa Eule (Uwe Schimpf) vom Heimat und Kulturverein Waldeck begleiteten die Gruppe. Rösch brachte die großen und kleinen Besucher mit der nachgestellten Explosion eines Vulkans zum Staunen. Mit einem zweiten Versuch machte er die Entstehung der Vulkane im Kemnather Raum deutlich, die erst durch Erosion so in der Landschaft herausgebildet wurden.

Anschließend stürmten vor allem die Mädchen und Buben den Schloßberg. Vorbei an den Sandsteinfelsenkellern an der reich blühenden Südseite ging es in Serpentinen hoch zur Burgruine. Dort beeindruckte zunächst der wunderbare Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Dass dies gerade in früheren Zeiten ein guter Standort für eine Befestigungsanlage war, wurde allen schnell deutlich. Besonders für die Kinder und Jugendlichen war die gut erkennbare Größe der Anlage ein willkommener Anlass für Fantasien und Spekulationen über vergangene Zeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.