28.03.2019 - 14:17 Uhr
WaldershofOberpfalz

Aufschlagkräftige Gemeinschaft

Spielerisch starten die beiden Tennisclubs Fichtelgebirge und Waldershof gemeinsam in die neue Saison. Die 25 Mannschaften starten als Tennisgemeinschaft Steinwald-Fichtelgebirge, informiert TCW-Vorsitzender Herbert Pscherer.

Vorsitzender Herbert Pscherer (rechts) zeichnete für 25 Jahre Mitgliedschaft beim TC Waldershof Helga Meinert, Christa Heining und Gudrun Rittmayer (von links) aus.
von FPHSProfil

Wichtig war Herbert Pscherer in der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl die Feststellung, dass die beiden Vereine wirtschaftlich selbstständig bleiben. Bei der Stadt Waldershof bedankte sich der Vorsitzende für den Zuschuss zur Jugendarbeit im TC Waldershof. Nach einigen Jahren des Schwunds habe sich die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr bei 245 stabilisiert, fuhr Pscherer fort. 13 Aus- stehen 12 Eintritte gegenüber. Der TC Fichtelgebirge lade am 4. Mai zur Saisoneröffnung und einem Weißwurstessen ein. Der TC Waldershof veranstaltet traditionell am 1. Mai sein Maibaumfest auf dem Tennisgelände beim Kösseinebad.

Über den sportlichen Teil berichtete Sportwart Gerald Heinl. Die Gründung der Tennisgemeinschaft mit dem TC Fichtelgebirge sei vor allem für die Jugend-, aber auch die Erste Mannschaft notwendig und sinnvoll, sagte er. Im vergangenen Jahr hatte der TC Waldershof alleine 18 Mannschaften im Spielbetrieb. In der kommenden Saison seien es 25.

Heinl freute sich, dass es der Ersten Herrenmannschaft gelungen sei, wieder in die Landesliga aufzusteigen. Die Damenmannschaft verteidigte einen dritten Platz in der Bezirksliga. Die Herren 50 stiegen in die Bezirksklasse 1 auf und die Herren 40 wurden Vizemeister in der Bezirksliga – punktgleich mit dem Meister. Alleine im Jugendbereich hatte der Verein acht Mannschaften bis zur Bezirksliga gemeldet. In der neuen Saison seien nun 12 Jugend- und 13 Erwachsenen-Mannschaften im Spielbetrieb. Heinl und Pscherer bedankten sich in diesem Zusammenhang bei den beiden Trainern Karel Denk und Claus Combe, die in der Jugendarbeit Hervorragendes leisteten.

Von einem ausgeglichenen und schuldenfreien Haushalt mit schwarzen Zahlen und einem finanziellen Polster berichtete Kassier Rainer Härtl. Der Verein stehe auf einer soliden finanziellen Basis, betonte er.

Dritte Bürgermeisterin Gisela Kastner lobte den TC Waldershof für sein großes sportliches Angebot an Jugend und Erwachsene. Sie betonte, dass der Zuschuss der Stadt für die Jugendarbeit des Vereins gut angelegt sei. Den Ehrenamtlichen im TC sprach sie den Dank der Stadt aus. Abschließend zeichnete Vorsitzender Herbert Pscherer Mitglieder für 25 Jahre Treue zum Verein aus: Christa Heining, Julian Heining, Christian Heining, Stefan Richter, Heidi Götzl, Leopold Rühl, Gudrun Rittmayer und Helga Meinert.

Der neue Vorstand des TC Waldershof (von links): Sportwart Gerald Heinl, Kassier Rainer Härtl, Zweiter Vorsitzender Olaf Korf, Kassenprüfer Hermann Greger, Jugendwart Claus Combe, Trainer Karel Denk, Dritte Bürgermeisterin Gisela Kastner und Vorsitzender Herbert Pscherer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.