14.04.2019 - 12:26 Uhr
WaldershofOberpfalz

Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem

Die Gläubigen der Katholische Kirchengemeinde Sankt SebastianWaldershof trafen sich – wie in vielen anderen Pfarreien in der Region auch – am Sonntagvormittag zur Palmweihe

Palmweihe
von Oswald ZintlProfil

Vor der alten Kirche segnete Stadtpfarrer Bernd Philipp die mitgebrachten Palmzweige. Anschließend zogen die Gläubigen in einer Prozession zum Festgottesdienst in die neue Kirche, der vom Kirchenchor musikalisch umrahmt und von den Firmlingen mitgestaltet wurde. Damit wurde an den Einzug von Jesu in Jerusalem erinnert. Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche, und damit stehen die Tage des Leidens und Sterbens Jesu bevor. Beim Einzug riefen die Menschen damals: „Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet, der da kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe.“ Und wenige Tage später kam aus vielen Kehlen: „Ans Kreuz mit ihm.“ In Waldsassen fand die Palmweihe traditionell im Hof der Zisterzienserinnenabtei statt.

Palmweihe
Palmweihe
Palmweihe im Hof des Klosters Waldsassen.
Palmweihe im Hof des Klosters Waldsassen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.