21.09.2018 - 14:49 Uhr
WaldershofOberpfalz

Oldietour durch die Oberpfalz

Zum zwölften Mal lädt der AC Waldershof am Samstag, 29. September, zur ADAC-Oldtimer-Zoigl-Ausfahrt ein. Ab 10.30 Uhr gibt es Starts im Minutentakt.

Der gesperrte Waldershofer Markt wird zur Startzone für die Oldtimer-Ausfahrt.
von Oswald ZintlProfil

Wie der Automobilclub Waldershof mitteilt, beginnt die Veranstaltung bereits um 8 Uhr im Markt. Ein Abschnitt des Marktes ist hierfür zeitweise für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Fahrtleiter Maximilian Raithel bittet die Anlieger und Geschäfte deshalb um Verständnis. Die Teilnehmer werden vom Veranstalter mit einem Frühstück versorgt. Um 10 Uhr findet eine Begrüßung und Fahrerbesprechung statt und ab 10.30 Uhr geht es auf die etwa 180 Kilometer lange Fahrt.

Bis dahin stehen die historischen zwei- und vierrädrigen Schmuckstücke am Ausgangspunkt bereit. Alle Interessierten sind eingeladen, die Chance zu nutzen, einen Blick auf gut erhaltene und gepflegte Fahrzeuge vergangener Epochen zu werfen. Sicherlich beantworten die Besitzer auch gerne die eine oder andere Frage zu ihren Oldtimern. Wenn die Fahrzeuge ab 10.30 im Minutentakt auf die Reise geschickt werden, wird dies vom Sprecher des ACW kommentiert. Die Zuschauer erhalten auf diese Weise interessante Informationen zu den einzelnen Modellen.

Die Strecke führt über Rodenzenreuth, Schurbach und Schwarzenreuth weiter durch Ebnath und Kulmain, an Kemnath vorbei, weiter nach Neustadt am Kulm. Fortgesetzt wird die Route über Oberbibrach nach Kirchenthumbach. Das Ziel befindet sich in der Gemeinde Hirschbach. Nach dem Mittagessen wird dort das "Speedtreibhaus" besichtigt, ein Oldtimermuseum mit interessanten Exponaten aus dem Motorsport.

Der Rückweg führt über Vilseck, Freihung und Grafenwöhr und somit wird bei dieser Tour Europas größter Truppenübungsplatz praktisch umrundet. Über den Hessenreuther Wald geht es weiter, durch Erbendorf und schließlich nach Friedenfels. Von dort aus wird über die beliebte Bergrennstrecke durch den Steinwald nach Poppenreuth gefahren, um letztendlich beim Schlosshotel Fuchsmühl einzurollen, was für die Teilnehmer den Zielpunkt markiert. Dort werden die Fahrzeuge um etwa 15.30 Uhr erwartet. Hier findet bei Kaffee und Kuchen der Ausklang der Veranstaltung statt, bei dem jede Fahrzeugbesatzung noch ein Erinnerungsgeschenk vom Veranstalter überreicht bekommt. Das Ende ist offen. Wer an der Ausfahrt teilnehmen möchte, braucht ein Auto oder Motorrad, das mindestens 20 Jahre alt ist. Die Teilnehmeranzahl ist auf 70 Fahrzeuge begrenzt. Anmeldung und Infos unter www.ac-waldershof.de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.