17.07.2019 - 14:51 Uhr
WaldershofOberpfalz

Weniger Briefe, aber viele Pakete

Die Freien Wähler waren wieder auf Tour und informierten sich in der Postfiliale Waldershof.

Besuch in der Postfiliale: Im Bild von links Ingrid Kastl, Fridebert Greger, FW-Stadtrat Winfried Neubauer, Michaela Härtl (Stadträtin und Bürgermeisterkandidatin der Freien Wähler), Christina Härtl, Marlene Zimmerer, Hilde Schug, Harald Scharf.
von Externer BeitragProfil

Die Besichtigung der Postfiliale Waldershof bei Schreibwaren Schug im Markt 19 war hochinteressant. Ingrid Kastl und Hilde Schug erklärten Leistungen und Abläufe in der bereits seit 21 Jahren existierenden Postfiliale. Ingrid Kastl erläuterte, dass sich in dieser Zeit einiges verändert hat. So nahm die Zahl der Briefe ab, die der Pakete zu, die zweimal am Tag mit einem Lastwagen abgeholt werden. Ein großer Vorteil für die Kunden sowie auch für die Lkw-Fahrer ist die Parkmöglichkeit direkt vor der Tür. Die Öffnungszeiten: durchgehend von 6.30 bis 18 Uhr. Dazu Ingrid Kastl: "In der Früh ist am meisten los. Die Kunden holen sich eine Zeitung und geben auch gleich noch ein Päckchen ab."

Nach dem Überblick über das Angebot der Postfiliale beantworteten Hilde Schug und Ingrid Kastl die Fragen der Zuhörer. Die Vorsitzende der Freien Wähler, Michaela Härtl, die auch Bürgermeisterkandidatin ist, bedankte sich mit einem kleinen Präsent für die interessanten Ausführungen und betonte die Notwendigkeit, bei der Neugestaltung des Marktes auf die Bedürfnisse der Waldershofer Geschäfte eingehen zu müssen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.