26.10.2020 - 15:05 Uhr
Waldkirch bei GeorgenbergOberpfalz

Großes Engagement für die Kirche in Waldkirch

Pfarrer Julius Johnrose verabschiedet die ausgeschiedenen Mitglieder des Kirchenausschusses Waldkirch und heißt die Neuen herzlich willkommen.

"Vergelt's Gott" sagt Pfarrer Julius Johnrose sowohl den ausgeschiedenen als auch neuen Mitgliedern des Kirchenausschusses Waldkirch. Dank kommt auch vom neuen Sprecher Martin Vogl (Zweiter von rechts).
von Josef PilfusekProfil

Pfarrer Johnrose weiß das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Kirchenausschusses für die Filialkirche St. Josef zu schätzen. „Durch ihre vielseitigen Aktivitäten und ihren Einsatz haben sie unsere Kirchein jeder Hinsicht lebendig mit aufgebaut“, würdigte er in der Vorabendmesse am Samstag die Verdienste der ausgeschiedenen Frauen und Männer.

Maria Träger hat 19 Jahre im Gremium mitgearbeitet. Auf jeweils 31 Jahre bringen es Josef Käs und Erwin Völkl. Gerne hätte Johnrose persönlich auch Karl Völkl – er befindet sich derzeit im Krankenhaus – verabschiedet. Er war 43 Jahre im Kirchenausschuss, davon 36 als Sprecher. Außerdem war er 30 Jahre Mesner in Waldkirch.

Zusammenfassend sprach der Geistliche von bewundernswerten Leistungen und sagte: „Durch ihr Wirken verbreiten sie die Werte Jesu nicht nur durch die Worte, sondern auch durch ihre Taten und ihr gutes Beispiel.“ Und so bezeichnete er alle als „Hoffnungsträger des Dorfes und Segen für unsere Pfarrgemeinde“. Zum Dank übergab er ihnen gemeinsam mit dem aktuellen Sprecher Martin Vogl Urkunden und Geschenke.

Die neuen Gremiumsmitglieder sind neben Vogl Anton Plödt, Bernhard Plödt und Hans-Jürgen Wirth.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.