21.03.2021 - 13:34 Uhr
Waldkirch bei GeorgenbergOberpfalz

Der heilige Josef ist alles andere als ein Feigling

"Mit väterlichem Herzen hat der heilige Josef Jesus geliebt und ist auch uns mit gleichem väterlichen Herzen zugetan", sagte Pfarrer Julius Johnrose.
von Josef PilfusekProfil

Bei der Feier des Patroziniums der Filialkirche St. Josef in Waldkirch beschreibt Pfarrer Julius Johnrose den heiligen Josef als einen Mann, "der alles andere als ein Feigling war". "Er hat sich dem Leben mit seinen ganz besonderen Herausforderungen gestellt", sagte der Geistliche. "Dies konnte er, weil er fest in seinem Glauben verwurzelt war. Daraus hat er seine Kraft geschöpft, und das können wir heute in den Schwierigkeiten unseres Lebens von ihm lernen."

Die Blaskapelle Waldkirch mit Bernhard Träger an der Spitze umrahmte das Patrozinium am Samstagabend musikalisch. Mit Hinweis auf das am 8. Dezember 2020 veröffentlichte Apostolische Schreiben von Papst Franziskus mit dem Titel "Patris corde" anlässlich der Erhebung des heiligen Josef zum Schutzpatron der Kirche sagte Johnrose: "Mit väterlichem Herzen hat er Jesus geliebt und auch uns, die wir auf ihn vertrauen. Wie bei einem Vater dürfen wir uns bei ihm geborgen fühlen und mit unseren Sorgen und Nöten angenommen wissen." Bei der Messe gedachte die Feuerwehr auch ihrer verstorbenen Mitglieder. An sie erinnerte Lektor Wolfgang Plödt in den Fürbitten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.