18.06.2020 - 12:08 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Drei Wände mit Nischen für Urnen

Die Planungen liegen schon länger in der Schublade. Jetzt, bei einem immer stärkeren Trend hin zu Feuerbestattungen, setzt der Stadtrat Waldsassen das Vorhaben im bestehenden Friedhofsstadel um.

Bürgermeister Bernd Sommer bei einem Termin im Stadel zusammen mit Planer Markus Braun (rechts) vom Atelier Braun. Bei einem Ortstermin im Friedhofsstadel hatte Braun ein Modell der künftigen Wandgestaltung mit den Kojen dabei.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Der Stadtrat gab in seiner jüngsten Sitzung das gemeindliche Einvernehmen für ein Kolumbarium: In dem Gebäude am unteren Friedhofseingang sollen 130 Urnengräber geschaffen werden.

Dem Vorhaben stimmten alle Fraktionen zu. "Der Stadel ist ohnehin renovierungsbedürftig", erklärte Monika Gerl etwa für die SPD, die zudem auf den schlechten Zustand der Toiletten am Friedhof verwies. Hier müsse etwas getan werden, bat die SPD-Sprecherin um Abhilfe.

An der Außenfassade des Stadels gibt es ein interessantes Detail.

Früher seien als Alternative die Toiletten im Krankenhaus gegenüber zur Verfügung gestanden. "Aber jetzt wird es kritisch." Eine "Notlösung" sei im Moment die Toilette am Friedhof, meinte dazu Bürgermeister Bernd Sommer. Das WC sei aber Bestandteil der Aussegnungshalle.

Deren Renovierung insgesamt werde den Stadtrat in nächster Zeit beschäftigen. "Und dann denken wir auch an das Sterbeglöckchen", erwähnte Sommer einen Wunsch der Kirchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.