13.12.2019 - 12:54 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Fairtrade und Regionalität

Die Realschule im Stiftland in Waldsassen stimmte sich auf Weihnachten ein. Der Basar ist in diesem Jahr neu ausgerichtet worden.

Weihnachtsbasar
von Externer BeitragProfil

Die Realschule im Stiftland in Waldsassen stimmte sich auf Weihnachten ein. In der Budenstadt am oberen Pausenhof und in der „Cafeteria“ der Schülermitverwaltung wurden kulinarische Köstlichkeiten angeboten, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Wer auf der Suche nach adventlicher Dekoration oder Weihnachtsgeschenken war, wurde ebenfalls fündig. Das gesteigerte Umweltbewusstsein schlug sich in zahlreichen Upcycling-Produkten in Form von Karten, Geschenkanhängern, Windlichtern und diversen Weihnachts-Dekoartikeln nieder – von den Schülern vorab selbst angefertigt. Erstmals standen Fair-Trade-Produkte zum Verkauf bereit: Geschenkartikel und Lebensmittel des Eine-Welt-Ladens oder Fair-Trade-Kaba als Heißgetränk mit Milch, die Bauer Richtmann lieferte. „Hochaktuell steht damit die Knabenrealschule ganz im Zeichen gelebten Umweltbewusstseins und setzt zukünftig im Pausenverkauf auf fair gehandelte Ware und Produkte aus der Region“, heißt es dazu.

Kulinarisch warteten die Schüler mit Kinderpunsch und Tee, Kaffee und Kuchen, frisch gebackenen Waffeln und Crêpes, Schokofrüchten und frittierten Kartoffelspiralen auf. Der pikante Gaumen kam mit „Broutwiarscht“ auf seine Kosten. Der Erlös des Weihnachtsbasars kommt auch in diesem Jahr wieder der Aktion „Lichtblicke“ im Landkreis Tirschenreuth, der Aktion „Solidarität“ für Waisenkinder in Ruanda sowie der Aktion „Feuerkinder“ in Tansania zugute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.