23.09.2020 - 14:22 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Fühlen, riechen, schmecken im Naturerlebnisgarten Waldsassen

Sandra Scherbl zeigt eine Kapuzinerkresse.im Kloster- und Naturerlebnisgarten.
von Konrad RosnerProfil

Unter dem Motto "Fühlen, riechen, schmecken und bestaunen" lud am vergangenen Sonntagnachmittag die Leiterin der Kindergruppe "Gartenzwerge", Sandra Scherbl, zu einer besonderen Führung durch den Kloster- und Naturerlebnisgarten der Abtei Waldsassen ein.

Sie zeigte den Besuchern auf eine ganz andere Art und Weise die Natur, die Kräuter und Pflanzen im Garten - eben durch die Welt der Sinne. So wurde der intensive Duft des Lavendel ebenso wahrgenommen, wie die klebrige Ringelblume oder die essbare Kapuzinerkresse. Rund eine Stunde dauerte diese Erlebniswanderung der Sinne durch den Garten. Wegen der hohen Temperaturen war das Interesse jedoch überschaubar.

Bevor der Erlebnisgarten Mitte Oktober seine Pforten schließt, findet am kommenden Sonntag, 27. Oktober, um 14 Uhr noch eine "Hildegard-Führung" mit Johanna Eisner statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.