21.05.2020 - 00:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Georg Koch feiert 80. Geburtstag

Bei unzähligen besonderen Geburtstagen in Waldsassen und Umgebung hat (kgg) in den vergangenen Jahrzehnten die Jubilare mit ihren Gästen fotografiert und über die Ereignisse berichtet. Nun steht Georg Koch selbst im Mittelpunkt.

Als freier Mitarbeiter für Oberpfalz-Medien in Waldsassen bekannt ist Georg Koch. Am 21. Mai feiert (kgg) 80. Geburtstag.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Diesen Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), feiert der langjährige freie Mitarbeiter von Oberpfalz-Medien 80. Geburtstag. In Corona-Zeiten wird der Anlass im Kreis der Familie gewürdigt, "auf der Terrasse", wie es im Vorfeld hieß. Die große Party im Gasthof der Familie Pirkl sollte eigentlich am Samstag folgen. Doch die Feier ist abgesagt. "Aber die holen wir schon nach", verrät (kgg), dass zu gegebener Zeit der gemeinsame Abend mit vielen Freunden und Wegbegleitern folgen wird.

Georg Koch war im Hauptberuf Expedient bei der Porzellanfabrik Bareuther, bis zu deren Insolvenz 1993. Danach arbeitete der Waldsassener in der Poststelle im Landratsamt Tirschenreuth. Vor allem aber als freier Mitarbeiter der Zeitung ist Georg Koch in Waldsassen bekannt, geschätzt und beliebt. Seit Jahrzehnten begleitet Koch das Stadt- und Vereinsgeschehen in Waldsassen und Umgebung - zuerst für die Frankenpost und später für den "Neuen Tag" unter dem Kürzel (kgg).

Die Zuverlässigkeit und die große Sorgfalt bei seiner Arbeit sowie die angenehme Art von Georg Koch weiß die Redaktion zu schätzen – seit vielen Jahren bis zur Gegenwart, allerdings nicht mehr im früheren Umfang. Gerne hilft Georg Koch, wenn die Redaktion aktuelle Fotos zur Illustration von Beiträgen in Oberpfalz-Medien benötigt. Das geschieht dann aber ohne Termindruck. Eben so, dass die seit Jahrzehnten vertraute Arbeit für den NT gut in den persönlichen Tagesablauf passt.

Das darf dann auch gerne während einer der Touren an der frischen Luft sein. Die unternimmt Georg Koch regelmäßig und hält sich auf diese Weise fit, neben der Bewegung auf dem Heimtrainer. Außerdem hat Koch viel im Garten zu tun, was die aktuellen Beschränkung in der Corona-Krise leichter zu ertragen hilft. Abendtermine und längere Veranstaltungen besucht (kgg) als Berichterstatter nicht mehr. Dies überlässt er gerne den Jüngeren. Schon vor Jahren hatte er seinen schrittweisen Rückzug vom Zeitungsgeschäft angekündigt. Außerdem gab es in der jüngeren Vergangenheit gesundheitliche Probleme, von denen sich Georg Koch aber gut erholt hat. Darüber und über die gewonnene Zeit mit dem Ehemann, dem Papa und dem Opa freuen sich Ehefrau Josefine, die erwachsenen Kinder und vor allem die Enkel.

Im Ehrenamt engagiert ist Georg Koch vor allem in der Kolpingsfamilie - ebenfalls seit vielen Jahrzehnten. Nach wie vor bringt sich Koch aktiv in die Vereinsarbeit ein, frei nach Adolph Kolpings Zitat "Anfangen ist das Schwerste, treu bleiben aber das Beste". Seit über 40 Jahren kümmert sich Georg Koch zusammen mit Rudi Rüth und Willi Härtl im Familienkreis um die Pflege und Reinigung der Lourdes-Grotte beim Mitterhof. 2017 wurde Koch für 60-jährige Treue zur Kolpingsfamilie ausgezeichnet. Von 1972 bis 1984 war Koch deren Vorsitzender und wurde für seine Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch die Redaktion wünscht Georg Koch alles Gute.

Als freier Mitarbeiter für Oberpfalz-Medien in Waldsassen bekannt ist Georg Koch. Am 21. Mai feiert (kgg) 80. Geburtstag.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.