Bei Grenzübertritt Rauschgift im Körper versteckt

Waldsassen
12.09.2022 - 14:49 Uhr

Beamte der Grenzpolizeigruppe Waldsassen kontrollierten am Freitagmittag einen 48-Jährigen und fanden dabei die gefährliche Droge Crystal Meth.

Beamte der Grenzpolizeigruppe Waldsassen stellten bei einem 48-Jährigen Crystal Meth sicher.

Der Mann aus Mittelfranken reiste gegen 12.40 Uhr mit seinem BMW von der Tschechischen Republik nach Deutschland ein. In Waldsassen stoppten ihn die Fahnder der Grenzpolizei und unterzogen ihn einer Kontrolle. Hierbei wurde bei dem Mittelfranken etwa zwölf Gramm Crystal gefunden, welches er im Körper versteckt hatte. Da der 48-Jährige überdies unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen stand, veranlasste die Polizei eine Blutentnahme. Zudem wurde die Wohnung des Schmugglers in Mittelfranken von der örtlich zuständigen Polizeidienststelle durchsucht. Dort entdeckten die Beamten weitere Betäubungsmittel. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Weiden übernommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.