25.09.2018 - 15:11 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Henrik Schlosser und Elena Schrems die Sieger

Der Tennisclub Waldsassen feiert Saisonabschluss: Fortgeschrittene und Anfänger spielen im besten Wortsinn "um die Wurst und um den Zoigl".

Beim Zoiglturniers des Tennisclubs Waldsassen spielten Jund und Alt zusammen um das Zoiglbier.
von Redaktion ONETZProfil

Den Abschluss noch einmal gebührend feiern: Das dachten sich die Verantwortlichen des Vereins um Vorsitzenden Levin Weber, der die Organisation des Gauditurniers übernahm. Der Ablauf war ähnlich wie beim "Schleiferlturnier": Der mit den meisten Schleifchen gewinnt am Ende. "Vor Spielbeginn losten wir die Mixed-Doppel-Paarungen neu aus, um ein faires Spiel zu garantieren und spielten sechs Durchgänge mit je 15 Minuten", beschrieb Weber den Spielverlauf. "Egal ob Alt, Jung, Tennisprofi oder Anfänger, jeder durfte mitmachen und sich auspowern." Die 20 Spieler stellten ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld: Amateure, Kinder und langjährige Mitglieder - das älteste 78. Die jüngste Teilnehmerin entdeckte mit 9 Jahren den Spaß am Tennis. Der Verein freute sich über die prall gefüllte Tennisanlage.

Da keine Voranmeldung nötig und die Teilnehmergebühr gering gehalten war, durften sich Interessierten spontan entscheiden, ob sie am Zoiglturnier mitmachen wollten.

Nach spannenden Matches mit teils knappen Ergebnissen standen am Ende des Tages die Sieger fest: Henrik Schlosser bei den Herren und Elena Schrems als beste Dame erhielten als Preis eine Sieger-Schärpe des TCW. Nach der Siegerehrung gab es dann eine Stärkung für die hungrigen Spieler: In Kooperation mit dem "Zoigl am Eck", der das Turnier ermöglichte, folgte ein Grillfest im Vereinsheim. Beilagen, Gebäck und Saucen stellte dabei der Verein. Doch war die Spiellust am Tennis einmal geweckt, ließ sie sich nicht so schnell wieder bändigen: Nach einer ersten Verpflegungsrunde gab es somit ein Doppel-Flutlichtspiel.

"Wir freuten uns auch über die acht Spieler außerhalb des Vereins, von welchen nun auch zwei Mitglieder geworden sind. Zusammen mit unseren TCW-Spielern war es ein interessanter Mix. Anschließend saßen wir noch bis in die Nacht hinein bei gemütlicher Atmosphäre am Tennisheim zusammen", beschrieb Weber.

Er machte zudem darauf aufmerksam, dass auch im Winter Tennis möglich sei: Interessierte dürften gerne zu einem Probespiel in der Halle vorbeischauen. Mitglieder könnten sich auf die Saisoneröffnung im Mai vorbereiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.