09.09.2019 - 12:25 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Junger Österreicher mit Softairwaffe

Pistole; Magazin entnommen.
von Externer BeitragProfil

Im ersten Moment erschraken die kontrollieren Beamten der Bundespolizei, als sie am Samstagabend gegen 21 Uhr eine vermeintliche Pistole in einem Fahrzeug sahen. Bei näherer Inaugenscheinnahme stellte es sich aber als eine Softairwaffe heraus, die allerdings keine Zulassung für Deutschland hatte. Fahnder der Bärnauer Bundespolizei kontrollierten in Waldsassen einen 22-jährigen Österreicher, der aus Tschechien nach Deutschland eingereist war. Bei der Überprüfung kam im Kofferraum seines VW Transporters T 5 eine Transportbox zum Vorschein, in der eine vollautomatische Softairpistole war.

Der der junge Mann hatte die Druckluftwaffe, die einer echten Pistole täuschend ähnlich sieht, in Tschechien erworben. Da in Deutschland diese vollautomatische Softairwaffe mit einer Geschossenergie von mehr als 0,5 Joule ohne Prüfzeichen verboten ist, stellten die Beamten das verbotene Stück sicher - Strafanzeige folgt.

Eine Softairwaffe ist eine spezielle Druckluftwaffe die bei taktischen Geländespielen benutzt wird. Softairwaffen verschießen mittels Federdruck, Gas oder eines elektromechanisch betriebenen Druckluftsystems Rundkugeln aus verschiedenen Materialien.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.