18.10.2021 - 12:11 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Kirchweihfest mit den Ehejubilaren in der Basilika Waldsassen

12 Jubiläumsehepaare konnte Stadtpfarrer Dr. Thomas Vogl am Kirchweihsonntag in der Basilika begrüßen. 20 bis 66 gemeinsame Ehejahre waren Anlass für einen festlichen Dankgottesdienst. Ein Standkonzert der Musikkapelle folgte als Zugabe.

von hmrProfil

„Seid in Liebe verbunden“ – unter diesem Leitspruch hatte die Pfarrei Waldsassen alle Ehejubilare mit 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45, 50 und mehr Ehejahren zum Dankgottesdienst am Kirchweihsonntag in die Basilika Waldsassen eingeladen. In den vorderen Kirchenbänken waren dazu für sie Plätze reserviert.

In seiner Predigt sprach der Stadtpfarrer von einem wichtigen Tag für die Weltkirche. So werde die erst kürzlich durch Papst Franziskus eröffnete Bischofssynode für eine synodale Kirche jetzt in allen Pfarrgemeinden verbreitet. „Unter den drei Stichworten Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung sollen die Gläubigen den Weg zu einer synodalen Kirche gemeinsam mitgehen, wie es die deutsche Übersetzung des griechischen Wortes Synode bedeutet“, so der Prediger.

Einander teilhaben lassen

„Mit Gemeinschaft sind nicht nur alle bisherigen Mitpilger gemeint, sondern auch diejenigen, die bislang nicht mitgegangen sind. Alle sollten einander teilhaben lassen und auch andere Meinungen und Kritik anhören. Mit den drei Methoden Zuhören, Unterscheiden und Entscheiden soll ein Dialog stattfinden, der dazu führt, abzuwägen und damit zu ringen, was wichtig und richtig ist“, spannte Vogl den Bogen zu den Ehejubilaren.

Diese Verfahrensweise bewähre sich auch in der Familie und sei ein Rezept für das Gelingen der Ehe, so der Stadtpfarrer weiter. Es sei sicher nicht immer einfach, dann die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dies gelte auch für das Leben mit der Kirche.

Einzelsegen für die Paare

Unmittelbar nach der Predigt erteilte der Stadtpfarrer den Jubiläumsehepaaren jeweils einen Einzelsegen. Mit den Worten „Halt's fest z'samm und habt's eich gern – dank sei Gott dem Herrn“ beendete der Priester den Dankgottesdienst und lud zum anschließenden Empfang auf den Basilikaplatz ein, den der Sachausschuss Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat mit Sekt und alkoholfreien Getränken vorbereitet hatte.

Jedes Jubelpaar erhielt dabei eine Urkunde sowie eine Rose und eine Kerze. Die Feier endete mit einem Gruppenbild vor dem Basilikaportal und einem Standkonzert der Stiftländer Jugend- und Blaskapelle zu Ehren der Jubilare.

Am Tag zuvor begründete ein junges Paar den gemeinsamen Lebensweg

Waldsassen

„Halt's fest z'samm und habt's eich gern – dank sei Gott dem Herrn.“

Stadtpfarrer Dr. Thomas Vogl

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.