08.12.2020 - 14:58 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Konzert mit Katarina Ševčíková am zweiten Advent in der Basilika Waldsassen

Katarina Ševčíková bei ihrem Konzert am zweiten Adventssonntag in der Basilika Waldsassen.
von Konrad RosnerProfil

Gut besucht war am zweiten Advent ein Konzert in der Basilika mit der Harfenistin Katarina Ševčíková aus Marienbad/CZ. Stadtpfarrer Thomas Vogl hatte dazu unter dem Motto „Besinnung im Advent“ eingeladen. Nach der Veranstaltung mit Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter eine Woche zuvor sollte das Angebot erneut ein kleiner Ersatz zu den ausgefallenen Weihnachtskonzerten sein.

Zu Beginn der besinnlichen Stunde verwies der Pfarrer darauf, dass die Harfe ein „Himmelsinstrument“ sei und das Lob Gottes begleite. Die gebürtige Slowakin präsentierte sich in der Basilika mit ihrer Harfe, die dem Volksaltar platziert war, als virtuose Könnerin. Die meditativen Stücke ließen die Zuhörer in Gedanken schwelgen in der Vorbereitung auf das Fest der Geburt Christi.

Unter anderem im Repertoire hatte die Künstlerin das Stück "Maria durch den Dornwald ging" sowie ein Arrangement von "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach. In der besonderen Atmosphäre verharrten die Zuhörer am Ende des Programms zuerst in der Stille – bis Pfarrer Vogl die Besucher in den Kirchenbänken zum Applaus ermunterte, worauf Katarina Ševčíková noch einige Zugaben musizierte.

Stadtpfarrer Thomas Vogl trug zwischen den Stücken Gedanken und Erzählungen zum Advent vor. Passend zum Nikolaustag dabei war eine Geschichte über einen Studenten, der sich zum ersten Mal mit einem Nikolaus-Service etwas Geld verdienen wollte. Zwei Jobs hatte der Mann zu erledigen - bei einer wohlhabenden Familie in einem Haus am Stadtrand und bei einem Buben, der mit seinen Eltern in einer heruntergekommenen Mietskaserne lebte. Bei seinem Auftritt bei seinem Auftritt dort verwechselte der Heilige die Nikolaus-Säckchen mit den unterschiedlich wertigen Geschenken – und durfte damit unerwartet für eine besondere Adventsfreude sorgen.

Die in der Basilika verfügbaren Plätze in den großen Kirchenbänken waren zur besinnlichen Stunde mit Harfenistin Katarina Ševčíková alle besetzt; zusätzlich wurden in den Seitenaltären noch Stühle aufgestellt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.