06.12.2018 - 18:20 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Mehrere verbotene Böller und Waffen eingezogen

von Externer BeitragProfil

Bei verschiedenen Kontrollen konnten die Fahnder der Grenzpolizeigruppe Waldsassen in den vergangenen Tagen mehrere verbotene Silvesterböller und Waffen sicherstellen.

In einem Auto aus Thüringen, besetzt mit drei jungen Männern, wurden die Fahnder fündig. Alle drei hatte sich jeweils mehrere Packungen der gefährlichen Böller im benachbarten Ausland gekauft. Einer der Insassen hatte sich zudem noch zwei Schlagringe besorgt, die er allerdings auch gleich wieder bei den Beamten abgeben musste und dafür mit einer weiteren Anzeige rechnen muss.

Ähnlich erging es s drei jungen Männern aus dem nördlichen Baden-Württemberg. Auch sie hatten jeweils mehrere Packungen dieser Böller für die demnächst bevorstehende Silvesterfeier erworben. Weil sie neben den Krachern auch Elektroschocker ohne eine entsprechende Zulassung eingekauft hatten, verstießen sie doppelt gegen die gesetzlichen Bestimmungen.

Im Laufe der Anzeigenaufnahme stellte sich zudem heraus, dass die beiden Mitfahrer jeweils einige Gramm Amphetamin zu Hause in Baden-Württemberg in der Wohnung deponiert hatten. Nach Rücksprache mit den jeweiligen Wohnortdienststellen konnte das Rauschgift dort sichergestellt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.