22.05.2020 - 16:29 Uhr
WaldsassenOberpfalz

„Nähen bringt Segen"

Die Vita-Gruppe des “ Frauenbundes Waldsassen näht Mund-Nasen-Masken für Erwachsene und Kinder.

Von der Vita-Gruppe des Frauenbundes werden Behelfsmasken für soziale Einrichtungen, Seniorenheime, Einzelpersonen und Familien genäht.
von Externer BeitragProfil

"Nähe vermeiden, Nähen bringt Segen", so lautet die Initiative des Frauenbundes und der Vita-Gruppe. In ganz Bayern waren Gesichtsmasken ausverkauft.

Bereits vor der Maskenpflicht saßen viele Frauenbund-Frauen, ihre Familien und Freunde an ihren Nähmaschinen und fertigten mit großem Einsatz Masken für Erwachsene und Kinder. Lebensnah und lösungsorientiert werden sie dort zum Segen für andere, wo dringend Hilfe zur Bewältigung der Corona-Krise benötigt wird. Die Nachfrage an Masken war und ist immer noch groß. Hunderte von Masken wurden bereits in verschiedensten Mustern, Farben und Größen in den letzten Wochen genäht und an soziale Einrichtungen, Seniorenheime, Einzelpersonen und Familien verteilt.

Die kostenlosen Behelfsmasken sind ehrenamtlich genäht, werden auf eigene Verantwortung getragen und bieten keinen medizinischen Schutz. Laut Robert-Koch-Institut kann das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung jedoch ein zusätzlicher Baustein sein, um die Ansteckungsgefahr mit Covid-19 zu reduzieren, allerdings müssen weiterhin der Abstand (mind. 1,5 Meter) von anderen Personen, Husten- und Niesregeln und eine gute Händehygiene eingehalten werden.

Von der Vita-Gruppe des Frauenbundes werden Behelfsmasken für soziale Einrichtungen, Seniorenheime, Einzelpersonen und Familien genäht
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.