27.12.2019 - 10:16 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Neue Software und Gedenken an Stadtbrand

Ein fester Termin im Kalender der Waldsassener Feuerwehr ist der Besuch der Egerer Kollegen an Heiligabend. Auch heuer machte sich wieder eine Delegation auf nach Tschechien. Dort gab es vieles zu besprechen.

Beim traditionellen Weihnachtsbesuch überreichte Kommandant Tobias Tippmann (Vierter von rechts) ein Präsent an die Egerer Kollegen. Diese revanchierten sich mit einem Geschenkkorb. Mit im Bild Kreisbrandinspektor Lorenz Müller (rechts), Direktor Oberst Jan Doubrava (Dritter von rechts), Standortkommandant Martin Tomasek (zweiter von links) und Dolmetscher Georg Mayer (links).
von Florian MüllerProfil

Zentrales Thema des Treffens war die neue "GINA"-Software, mit der die Kommunikation zwischen tschechischen und deutschen Einsatzkräften verbessert werden soll. "Auch wir wollen das neue System in Absprache mit den beteiligten Leitstellen Hof, Karlsbad und Weiden testen", zeigte sich Tobias Tippmann, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Waldsassen, offen für Neues. Einen wichtigen Bestandteil dieses Tests bilden auch die Kollegen aus Eger: Mithilfe von GPS-Ortung sind die Fahrzeuge der deutschen und der tschechischen Einsatzkräfte auf der Karte zu erkennen.

Letztere hatten zudem eine freudige Weihnachtsbotschaft zu verkünden: "Wir bekommen endlich eine neue Fahrzeughalle", so Direktor Oberst Jan Doubrava. Im nächsten Jahr soll der Abriss des alten Gebäudes starten, an derselben Stelle dann innerhalb von eineinhalb Jahren die neue Garage stehen. "Deshalb wird es im nächsten Jahr schwierig, hier an der Feuerwache gemeinsame Übungen zu halten", befürchtete er. Doch die gute Zusammenarbeit solle deshalb nicht unterbrochen werden: "Wir finden sicher ein schönes Gelände für eine Übung", zeigten sich die Verantwortlichen sicher. Bereits in den ersten Wochen des neuen Jahres kommen die Egerer Brandschützer nach Waldsassen, trainiert wird das Vorgehen unter Atemschutz.

Bei Plätzchen, Kaffee und Stollen im Gemeinschaftsraum der Berufsfeuerwehr nutzten beide Seiten gleich noch die Gelegenheit, sich gegenseitig zu den Neujahrsempfängen einzuladen. Jan Doubrava bat zudem um Unterstützung: "2020 jährt sich der Stadtbrand in Eger zum 750. Mal, aus diesem Anlass planen wir eine gemeinsame Vorführung." Auch die Oldtimer des Waldsassener Feuerwehrvorsitzenden Wolfgang Fortelny sollen im Rahmen der Veranstaltung einen Auftritt haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.