02.09.2018 - 13:06 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Qualität spricht sich herum

Dritter Bürgermeister Bernhard Lux (Mitte) nimmt das Gütesiegel von Dehoga-Präsidentin Angela Inselkammer und Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer entgegen.
von Externer BeitragProfil

Urlaubsgäste sind bei der Stadt Waldsassen gut aufgehoben. Nach 2014 erreichte die Tourist-Info eine erfolgreiche Nach-Zertifizierung, die eine wichtige Grundlage im Kundenservice bildet. Vergangene Woche wurde die Tourist-Info Waldsassen in München mit einem speziellen Qualitätssiegel bedacht.

Die Auszeichnung für das Qualitätsmanagementsystem "ServiceQualität Deutschland" nahm dritter Bürgermeister Bernd Lux entgegen. Angela Inselkammer, Prädidentin des Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga Bayern, und Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer überreichten das Siegel im Ludwig-Erhard-Festsaal des Ministeriums in München.

"Wir müssen konsequent auf Qualität setzen. Qualität spricht nämlich für sich - und sie spricht sich herum", fasste Inselkammer die Vorteile der Auszeichnung zusammen. "Daher ist es umso wichtiger, dass unsere Betriebe Eigeninitiative zeigen und durch Klassifizierungen und Zertifizierungen das über Jahre hinweg zu Recht aufgebaute Vertrauen der Verbraucher in die bayerische Gastlichkeit sichern und ihren hohen Qualitätsstandard auch sichtbar nach außen tragen. Qualität ist und bleibt der entscheidende Wettbewerbsvorteil." Staatsminister Pschierer betonte: "Der Tourismus in Bayern ist ein Aushängeschild für den Freistaat und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Initiative Service-Qualität Deutschland trägt dazu dabei, die Qualität touristischer Angebote und Dienstleistungen in Bayern weiter zu erhöhen." Das hohe Interesse bayerischer Unternehmen belege diesen Anspruch.

Als Ergänzung zur Sterne-Klassifizierung, die ein Gütesiegel für die Hardware im Beherbergungsbereich ist, setzt die Initiative bei den Serviceprozessen, der Software, an. Das Siegel wird für drei Jahre vergeben. Teilnehmen können nicht nur touristische Betriebe, sondern alle Dienstleister.

Als erster Schritt auf dem Weg zu dieser Zertifizierung werden in einem Seminar Qualitäts-Coaches ausgebildet, die in ihren Betrieben und Organisationen die Grundlagen für die Zertifizierung schaffen. Das Qualitätssiegel gibt es in drei Stufen, wobei höhere Stufen größere Anforderungen mit sich bringen. Neben Betrieben können sich auch Gemeinden und Städte zertifizieren lassen. Dazu muss in dem Ort - abhängig von der Einwohnerzahl - eine bestimmte Anzahl von Q-Betrieben existieren und mindestens eine städtische Einrichtung zertifiziert sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp