04.02.2019 - 14:57 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Quartett führt den Frauenbund

Nach zwölf Jahren im Amt hat Elfriede Rosner nicht mehr für den Vorsitz beim Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) kandidiert. An der Spitze des Waldsassener Ortsverbandes steht nun ein vierköpfiges Team.

Neu gewählt wurde das Führungsgremium des Frauenbundes Waldsassen. Im Bild (von links) Frater Gregor Schuller, Monika Müller, Monika Mittereder, Marianne Gmeiner, Sabine Schiml, Christine Eckert, Cordula Heinzl und Geistlicher Beirat Stadtpfarrer Thomas Vogl.
von Autor KGGProfil

Eingangs hieß die scheidende Vorsitzende zahlreiche Frauen zur Versammlung willkommen. Ein besonderer Gruß ging an Geistlichen Beirat Stadtpfarrer Thomas Vogl, Pfarrpraktikant Frater Gregor Schuller, Ehrenmitglied Lucia Wimmer und Bezirksvorsitzende Monika Sommer. In ihrem Bericht ließ Elfriede Rosner das abgelaufene Vereinsjahr des Frauenbundes und der Gruppe Vita (Junge Frauen im Frauenbund) kurz Revue passieren. Sie erinnerte unter anderem an einen Bildungstag in Johannistal, das Binden und den Verkauf von Palm- und Kräuterbüscheln, einen Kinobesuch mit dem Zweigverein Mitterteich, das Blumenteppich-Legen zu Fronleichnam, einen Vortragsabend der Katholischen Verbände mit Stadtpfarrer Thomas Vogl und den Besuch bei den Egerer Frauen anlässlich des Wenzelfestes.

Radfahrt und Kochabend

Für die Gruppe Vita verwies Elfriede Sommer auf einen Märchenabend mit Paul Zrenner in der Stadtbücherei, eine Radfahrt zur Lourdesgrotte, einen Infobesuch bei Milchbauer Michael Richtmann in Kondrau, das fast schon legendäre "Diner en blanc" und einen Kochabend mit MdL Tobias Reiß im Kunsthaus.

Nach den Neuwahlen (siehe Infokasten) bedankte sich Elfriede Rosner bei den ebenso ausgeschiedenen Beiratsmitgliedern Lucia Wimmer und Maria Schmeller (bei der Versammlung verhindert) sowie bei Monika Sommer, die zwölf Jahre lang das Amt der Schriftführerin ausgeübt hatte, und überreichte Geschenke.

Langanhaltender Beifall

Cordula Heinzl bedankte sich bei Elfriede Rosner für die langjährige engagierte Arbeit als Vorsitzende und ihr Wirken als Bindeglied zwischen den jüngeren und älteren Mitgliedern. Dazu gab es langanhaltenden Beifall der Mitglieder für Elfriede Rosner. Monika Sommer überreichte zur Erinnerung ein von ihr gestaltetes Fotobuch über schöne Erlebnisse der zurückliegenden zwölf Jahre. Elfriede Rosner wünschte dem neuen Vorstands-Team viel Kraft und ein glückliches Händchen bei der Bewältigung der anstehenden gemeinsamen Aufgaben. "Ich denke, ihr werdet euch schon zusammenraufen", sagte Elfriede Rosner. Wie Stadtpfarrer Thomas Vogl sagte, habe Elfriede Rosner ihre Arbeit mit großem Engagement und viel Liebe gemacht. Mit einem gemeinsamen Gebet wurde die Jahresversammlung abgerundet. Beim anschließenden Vorabendgottesdienst in der Basilika, der zugleich auch ein Gedenkgottesdienst war, bedankte sich Stadtpfarrer Thomas Vogl im Namen der Pfarrei bei Elfriede Rosner mit einem Orchideen- Arrangement (weiterer Bericht folgt).

Geschenke gab es für die ausgeschiedenen Vorstands- und Beiratsmitglieder Monika Sommer, Elfriede Rosner und Lucia Wimmer (von links). Es fehlt auf dem Bild Maria Schmeller. Mit im Bild Frater Gregor Schuller (links) und Geistlicher Beirat Stadtpfarrer Thomas Vogl. Es fehlt Maria Schmeller, die bei der Versammlung verhindert war.
Information:

Neuwahlen

Unter Leitung des Geistlichen Beirats, Stadtpfarrer Thomas Vogl, gingen die Neuwahlen beim Frauenbund über die Bühne. Christine Eckert, Marianne Gmeiner, Cordula Heinzl und Sabine Schiml bilden künftig ein Führungsquartett. Monika Müller wurde als Schatzmeisterin bestätigt, Monika Mittereder ist neue Schriftführerin. Zu Beisitzerinnen wurden Rita Heinrich Rita Sommer, Regina Zrenner, Vera Scherbl und Franziska Möhwald gewählt. Rita Sommer führt weiterhin die Sterbekasse, Emma Helm bleibt Beauftragte für den Verbraucherservice Bayern, Rita Heinrich bleibt Beauftragte des KDFB in der Landfrauenvereinigung. Stadtpfarrer Thomas Vogl wurde von den vier neuen Vorsitzenden als Geistlicher Beirat bestätigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.