18.11.2021 - 16:13 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Straßenbaumaßnahme in Waldsassen geht weiter zügig voran

Alles im Plan ist bei der Sanierung der Fahrbahnränder der Bundesstraße 299 durch die Innenstadt. So lange arbeiten, wie es die Witterung zulässt – so lautet das Konzept des Bauamts Amberg-Sulzbach. Auch frischer Asphalt wird verlegt.

Zügig voran gehen die Arbeiten an den Randstreifen der B 299 in Waldsassen.
von hmrProfil

Zügig voran gehen die Arbeiten an den Randstreifen der Bundesstraße B 299 im Stadtgebiet von Waldsassen. Derzeit werden die Pflastersteine von der Ampelkreuzung bis zur Pötzlstraße gesetzt. Die Auskofferungsarbeiten sind bereits auf Höhe der Volksbank-Raiffeisenbank angelangt. Die Zufahrt zur Steinerstraße ist über eine Metallplatte gewährleistet.

"Ende nächster Woche können wir voraussichtlich mit der Asphaltierung neben den Pflasterstreifen beginnen, so dass dann der Bereich bis zur Steinerstraße bald fertiggestellt ist und die Parkstreifen wieder genutzt werden können", blickt Thomas Wagner, der Polier der beauftragten Firma Rappl GmbH aus Rötz voraus.

Ein weiterer Trupp

Bereits jetzt arbeitet schon ein weiterer Bautrupp mit dem Bagger an dem Bereich zwischen der Steinerstraße und dem Ende der Baustelle in Höhe des Postamtsgebäudes. "Der Verkehr läuft problemlos an der Baustelle vorbei, weil die Fahrbahn relativ breit ist und wir uns so mit unseren Gerätschaften gut bewegen können."

Wagner ist mit der Bewegungsfreiheit bei den Arbeiten während des vorbeifließenden Verkehrs zufrieden. Der Polier betont auch das gute Miteinander sowie den ständigen Kontakt mit den Anwohnern und Geschäftsleuten.

Weiterhin Einbahnregelung

Unmittelbar nach Abschluss der Arbeiten auf der rechten Seite soll die Maßnahme – wenn es die Witterung weiter zulässt – auf der gegenüberliegenden Seite von der Ampelkreuzung aus fortgesetzt werden. Die bisher bewährte Einbahnregelung wird auch dabei bestehen bleiben.

"Der Verkehr läuft problemlos an der Baustelle vorbei, weil die Fahrbahn relativ breit ist und wir uns so mit unseren Gerätschaften gut bewegen können."

Polier Thomas Wagner

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.