22.01.2019 - 10:59 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Tipps und Tricks für Chorsänger

Einen ganzen Tag lang nur Singen. Für Leute mit einer Vorliebe fürs Musizieren in der Gemeinschaft ein Erlebnis. Ermöglicht hat es der Sängerkreis Nordoberpfalz im Fränkischen Sängerbund in Waldsassen.

Bundeschorleiter Gerald Fink aus Herzogenaurach (zusammen mit Kerstin Homberg - Vizepräsidentin des Fränkischen Sängerbunds - und Georg Ebenhöch aus Neustadt/WN, Vorsitzender des Sängerkreises Nordoberpfalz) leitete den Chorworkshop des Sängerkreises Nordoberpfalz in Waldsassen.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Ausrichter und Organisator des Chor-Workshops im Jugendheim war die Sängergruppe Wiesau. "Das war echt gut", so die Resonanz vieler Teilnehmer - gut 80 Frauen und Männer aus den Reihen der Sängergruppen des Sängerkreises Nordoberpfalz sowie 12 externe Teilnehmer - Vertreter von Jugendchören oder Kirchenchor-Gemeinschaften aus der Region. Mit dabei waren auch Georg Ebenhöch aus Neustadt/WN, Vorsitzender des Sängerkreises Nordoberpfalz sowie Kerstin Homberg aus Etzenricht, Vizepräsidentin des Fränkischen Sängerbunds.

Der große Teilnehmerkreis im kleinen Jugendheimsaal nutzte das in der Region seltene Angebot und durfte sich von Dozent Dr. Gerald Fink aus Herzogenaurach durch den Tag begleiten lassen. Recht sympathisch und angenehm, so Teilnehmer im Anschluss, gestaltete der Leiter verschiedener Chöre, Komponist und Kulturpreisträger der Stadt Herzogenaurach das Programm in Waldsassen. Der promovierte Musikwissenschaftler war Ende 2017 zum Bundeschorleiter im Fränkischen Sängerbund gewählt worden.

Die Teilnehmer studierten mehrere Stücke ein. Diese hatte der Bundeschorleiter speziell für den Termin in Waldsassen zusammengestellt und arrangiert. Die Noten - überwiegend Volkslieder für mehrere Stimmen - durften die Mitglieder des Projektchors mitnehmen. Das Liedgut wird künftig das Repertoire von Chören der Teilnehmer bereichern. Die Einstudierung der Lieder wurde nach Angaben von Teilnehmern straff und zügig umgesetzt. Während des Tages streute der Dozent auch immer wieder nützliche Tipps und Tricks für die Sänger mit ein und zeigte etwa Lockerungs-, Stimm- und Atemübungen. Unter den Teilnehmern waren auch mehrere Chorleiter, die für ihre praktische Arbeit ebenfalls wertvolle Anregungen bekamen.

Hintergrund:

Der Sängerkreis Nord-Oberpfalz umfasst die Mitgliederchöre und Sängergruppen in der nördlichen Oberpfalz von Rieden im Vilstal bis Brand und Waldsassen sowie von Kastl bei Amberg bis zur tschechischen Grenze. Dem Sängerkreis gehören derzeit 86 Chöre mit 4999 Mitgliedern an – davon 2294 aktive Sängerinnen und Sänger. Im Sängerkreis Nord-Oberpfalz zusammengeschlossen sind die Sängergruppen Amberg, Floß, die Sängergruppe Max Reger sowie die Sängergruppen Weiden und Wiesau.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.