28.11.2018 - 10:12 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Vier Tage Weihnachtszauber

Reges Treiben herrscht an den kommenden beiden Wochenenden in der Kunstgasse und den Neuen Gärten: Dort steigt der 28. Waldsassener Weihnachtsmarkt.

Bauhof-Mitarbeiter, hier im Bild mit Stadtbaumeister Hubert Siller (Zweiter von links), hatten in diesen Tagen mit den Vorbereitungen für den Waldsassener Weihnachtsmarkt jede Menge zu tun.
von Josef RosnerProfil

Bauhof-Mitarbeiter haben insgesamt 33 Stände errichtet, an denen verschiedenste Waren und kulinarische Leckereien angeboten werden. Umfangreich ist wie gewohnt das Rahmenprogramm mit Aktionen und Musik. Der Eintritt ist jeweils frei.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Samstag, 1. Dezember, um 15.05 Uhr von Bürgermeister Bernd Sommer. Gestaltet wird die kleine Auftaktfeier von Mädchen und Buben des Katholischen Kinderhauses St. Michael mit Liedern und Gedichten. Auch der Nikolaus hat sein Kommen angekündigt. Um 17 Uhr lädt das Kunsthaus zu einer Romanvorstellung mit Petra Renée Meinecke ein. Weiter geht es am Sonntag, 2. Dezember, um 14 Uhr mit Gedichten und Liedern, präsentiert vom Chor und der Flötengruppe der Markgraf-Diepold-Grundschule. Um 16 Uhr folgt ein weihnachtliches Tanztheater mit Schülern von Nikola Müller im Kunsthaus. Um 17 Uhr lässt die Stadtkapelle Waldsassen weihnachtliche Musik erklingen, um 18 Uhr schließt sich die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle an. Um 19 Uhr zeigen die „Grölldeifl“ aus Konnersreuth eine Show am Goetheplatz.

Fortgesetzt wird der Markt am Samstag, 8. Dezember. Ab 14 Uhr sind Alpakas aus Schönlind bei Rehau in der Kunstgasse zu bewundern. Um 15.05 Uhr treten Mädchen und Buben des Kinderhauses „Tausendfüßler“ auf, auch der Nikolaus ist wieder vor Ort. Um 16 Uhr zeigt sich die Rhythmik-Gruppe der Mittelschule Waldsassen, zeitgleich beginnt eine Vorlese- und Bastelstunde für Kinder im Vor- und Grundschulalter in der Stadtbücherei. Am Sonntag, 9. Dezember, gastierten ab 14 Uhr erneut Alpakas in der Kunstgasse. Um 14.45 Uhr ist Stollenanschnitt in der Quartiersgarage mit den Bürgermeistern Bernd Sommer (Waldsassen) und Patrik Pizinger (Chodov), um 15 Uhr musizieren dort der Jugendchor und das Jugendorchester Chodov. Um 17.30 Uhr geben die Alphornbläser aus Großkonreuth ein Gastspiel, ehe um 18 Uhr die Münchenreuther Bauernkapelle aufspielt. Ebenfalls um 18 Uhr startet Heimatpfleger Robert Treml eine rund einstündige Führung durch die Klosterstadt, wobei die schönsten Plätze besucht werden. Zu bestaunen sind unter anderem kunstvolle Krippen, zudem können die Teilnehmer wundervolle Lichterimpressionen genießen. Zum Abschluss gibt’s noch einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.