19.09.2021 - 08:36 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Weihnachtsmärkte in Waldsassen und in Bad Neualbenreuth ein Schritt zur Normalität

Nach einer Pause soll es heuer wieder einen Weihnachtsmarkt in Waldsassen geben. Nach dem Angebot der Stadt will das Kloster nachziehen. Und in Bad Neualbenreuth ist die Neuauflage des Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkts geplant.

Dieses Jahr soll es wieder einen Weihnachtsmarkt in Waldsassen geben.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

In der jüngsten Sitzung des Stadtrats Waldsassen signalisierten alle Fraktionen ihre Zustimmung: Bürgermeister Bernd Sommer schlug vor, es in diesem Jahr wieder mit einem Weihnachtsmarkt zu versuchen – an einem Wochenende und ausschließlich in der Anlage "Neue Gärten". In der Kunstgasse würde es wohl zu eng werden.

Kleiner Adventsmarkt

"Dann würden wir uns auf den Weg machen und planen", kündigte Sommer die weiteren Vorbereitungen im Rathaus an. Wie es hieß, plant das Kloster eine Woche danach ebenso einen kleinen Adventsmarkt. Einzelheiten müssten noch geklärt werden, hieß es auf Anfrage von Oberpfalz-Medien in der Abtei.

Andreas Riedl (CSU) und Johann Wurm (Freie Wähler) versprachen sich von dem Angebot etwas Normalität in der Pandemie. Auch Monika Gerl (SPD) freute sich über den neuen Anlauf nach der durch Corona verursachten Pause. "Die Neuen Gärten sind nicht unbedingt unser Wunsch-Standort", erklärte die Sprecherin. Doch gerade jetzt in der Pandemie sei die Fläche wohl der bessere Platz.

Eine Neuauflage des Weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkts soll es dieses Jahr in Bad Neualbenreuth geben. Bürgermeister Klaus Meyer informierte in der Sitzung des Gemeinderats von dem Vorschlag der Verwaltung "nach Absprache mit der Gästeinformation und dem Tourismusverein", wie es hieß.

"Wichtiges Zeichen"

Der Markt solle im Außenbereich stattfinden, erklärte der Rathauschef. Zusammen mit dem Landratsamt würden die notwendigen Sicherheitsrichtlinien und Vorkehrungen besprochen und ausgeführt. Meyer sprach von einem "wichtigen Zeichen" für Einheimische und Gäste aus nah und fern. "Wir haben die Pandemie noch nicht überwunden, aber durch gezielte Maßnahmen und Vorkehrungen wollen wir zu einem einigermaßen normalen Leben zurückkehren."

Für die Verlegung der Bundesstraße 299 liegt jetzt der Planfeststellungsbeschluss vor

Waldsassen

"Dann würden wir uns auf den Weg machen und planen."

Bürgermeister Bernd Sommer

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.