22.11.2019 - 08:24 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Vor 60 Jahren: mit dem Moped zur Liebsten

Ludwig und Marianne Zielbauer feiert diamantene Hochzeit. Zum Ehejubiläum gratulieren natürlich auch die Urenkel.

Die Urenkel Sarah, Hannes, Lisa und Leonie (von links) sind der ganze Stolz des Jubelpaares Marianne und Ludwig Zielbauer.
von Tanja PflaumProfil

Über 60 Jahre ist es mittlerweile her, dass Ludwig Zielbauer mit dem Moped bei Wind und Wetter nach Eslarn „aaf d’Frei“ gefahren ist. Seine jetzige Frau Marianne, geborene Michl, wohnte in der Grenzgemeinde – so blieb ihm gar nichts anderes übrig. Kennengelernt haben sich die beiden übrigens bei einem Krankenhausaufenthalt Ludwig Zielbauers in Vohenstrauß – über den Bruder der späteren Braut.

1959 machte der gelernte Glasschleifer dann Nägel mit Köpfen. „ Jetzt wird geheiratet – noch einen Winter fahre ich nicht mit dem Moped nach Eslarn!“ Gesagt- getan. Am 13. November wurden die beiden standesamtlich getraut. Am 14. November folgte die kirchliche Trauung auf dem Fahrenberg. Auch damals war es kalt und ungemütlich, erinnert sich Marianne Zielbauer.

Zu Beginn ihrer Ehe lebte das Paar zunächst einige Jahre im „Hersa-Haus“ - in der Nähe des Waldthurner Schulhauses, dass 1972 zum Rathaus umgebaut wurde und heute nicht mehr steht. Im Oktober 1962 erblickte dann Sohn Josef das Licht der Welt. 1968 bezog die kleine Familie ihr Eigenheim in der Bernriether Straße. Dort wohnen Ludwig und Marianne Zielbauer noch immer – gemeinsam mit Sohn Josef und Schwiegertochter Sieglinde. Drei Enkelinnen - Nicole, Kathrin und Ramona - füllten nach und nach das mittlerweile um- und angebaute Haus mit viel Leben.

Bei der Familienfeier am vergangenen Sonntag war dann auch bereits die vierte Generation mit von der Partie. Die Urenkel Leonie, Lisa, Sarah und Hannes sind der ganze Stolz des Jubelpaares.

Zur „Diamantenen Hochzeit“, dem 60-jährigen Ehejubiläum wünschte Pfarrer Norbert Götz alles Gute und Gottes Segen. Auch Bürgermeister Josef Beimler gratulierte herzlich zum Ehejubiläum. Die besten Wünsche des Pfarrgemeinderates übermittelte Gerlinde Müller.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.