15.11.2019 - 09:16 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Bürgermeister Josef Beimler will’s nochmal wissen

Die Waldthurner CSU nominiert ihre Kandidaten für den Marktrat. Alois Weig kandidiert erneut für den Kreistag.

Die Kandidaten der CSU Waldthurn für den Marktrat präsentieren sich als bunt gemischte Truppe.
von Franz VölklProfil

Einstimmig folgten im Gasthaus Bergler die wahlberechtigten Mitglieder des CSU-Ortsverbandes bei der Listenaufstellung für die Marktratswahl am 15. März 2019 in geheimer Wahl den Kandidaten-Vorschlägen des CSU-Ortsvorstands. Angeführt wird die Liste von Josef Beimler, der ebenfalls einstimmig zum erneuten Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters aufgestellt wurde. Durch die Wahlversammlung führte Landrat Andreas Meier.

Ausgewogene Mischung

Nach den Worten von Ortsvorsitzenden Georg Stahl im voll besetzten Gasthof habe es der Wahlkampfausschuss in mehreren Sitzungen geschafft, zur Nominierungsversammlung eine Liste mit einer ausgewogene Mischung aus jung und alt zu präsentieren, die alle Teile der Marktgemeinde abdecke. Erfreulich viele junge Kandidaten hätten sich zur Kandidatur bereit erklärt. Als CSU-Kandidat für die Kreistagswahl möchte Alois Weig (Ottenrieth) sein bisheriges Mandat behalten.

Vor den Wahlvorgängen präsentierte Bürgermeister Josef Beimler eine beeindruckende Bilanz der vergangenen Jahre. "Politik macht nur Spaß, wenn was passiert - und passiert ist viel", so der Bürgermeister. Wichtige Maßnahmen wie die Dorferneuerung mit Wiederbelebung des Marktplatzes wären auf den Weg gebracht. Ein kleines Gewerbegebiet entstehe in Maienfeld, für das neue Baugebiet am Hirmesbühl gebe es viele Anfragen und schon konkrete Planungen zur Schaffung von Wohneigentum.

Fast schon tabellarisch zählte er weitere Projekte auf, die in den letzten Jahren hätten erfolgreich umgesetzt werden können. Er werde all seine Kraft dafür einsetzen, die erfolgreiche Arbeit zum Wohl seiner schönen Heimatgemeinde fortzuführen. Den Kandidaten zollte er Respekt für deren Bereitschaft, Verantwortung für ihre Heimat zu übernehmen. Die wahlberechtigten Mitglieder schenkten dem jetzigen Gemeindeoberhaupt zu 100 Prozent das Vertrauen. Für die Aufstellung der Marktratskandidaten sprach sich die Versammlung einstimmig für eine Blockwahl der zuvor präsentierten Liste der 24 Kandidaten und zwei Ersatzkandidaten aus. Die Liste und die Reihenfolge der Kandidaten auf der Liste wurden dann ohne Gegenstimmen angenommen.

Junge Union mit Liste

Die Versammlung wählte Uli Völkl und Max Kick zu Beauftragten des CSU-Wahlvorschlags. Die Benennung von zehn Wahlberechtigten zur Unterzeichnung des Wahlvorschlags war problemlos möglich. Die Mitglieder Josef Beimler und Georg Stahl wurden zur Unterzeichnung der Niederschrift bestimmt. Der Landrat freute sich über das geschlossene Bild des CSU-Ortsverbandes Waldthurn. Er gratulierte Beimler und den Marktratskandidaten zu dem beeindruckenden Vertrauensbeweis. Nicht nur in Waldthurn, auch im Landkreis sei viel geschehen. Trotz großer Investitionen im Hoch- und Tiefbau sei ein guter finanzieller Spielraum erwirtschaftet worden, die Kreisumlage hätte daher kontinuierlich gesenkt werden können.

JU-Vorsitzender Florian Stahl stellte die Waldthurner Kandidaten für die Kreistagswahl im März 2020 auf der Liste des JU-Kreisverbandes vor. Neben Stahl treten noch Christian Gallitzendörfer und Christian Müller an.

CSU-Kandidaten für den Marktrat Waldthurn:

1. Bürgermeister Josef Beimler, 65 Jahre, Landwirt. 2. Georg Stahl, 32 Jahre, Elektrotechnikermeister. 3. Maria Greim, 59 Jahre, Arzthelferin. Florian Stahl, 29 Jahre, Softwareingenieur. 5. Christian Gallitzendörfer, 26 Jahre, IT-Systemelektroniker. 6. Georg Bocka, 44 Jahre, Landmaschinenmechanikermeister. 7. Christian Müller, 21 Jahre, Kaminkehrer. 8. Daniel Kick, 36 Jahre, Steuerberater. 9. Norbert Kellner, 58 Jahre, Kriminalbeamter. 10. Jürgen Käs, 36 Jahre, Metallarbeiter. 11. Manfred Müller, 43 Jahre, Mediengestalter. 12. Daniel Bergmann, 26 Jahre, Polizeibeamter. 13. Markus Waldhier, 35 Jahre, Wirtschaftsfachwirt. 14. Florian Bauer, 31 Jahre, Jurist. 15. Tobias Ott, 20 Jahre, Forstwirt. 16. Sophia Mäckl, 20 Jahre, Studentin. 17. Dr. Johannes Weig, 65 Jahre, Arzt. 18. Sandra Ertl, 35 Jahre, Teamleiterin. 19. Jan Hauser, 41 Jahre, Zollbeamter. 20. Matthias Voith, 28 Jahre, Bauingenieur. 21. Alfons Härtl, 57 Jahre, Schreinermeister. 22. Georg Kleber, 53 Jahre, Kaminkehrermeister. 23. Georg Wittmann, 61 Jahre, Landwirtschaftsmeister. 24. Dr. Nikolaus Globisch, 71 Jahre, Arzt. Ersatzkandidaten: Toni Scheidler, 59 Jahre, Elektrotechniker, und Werner Ertl, 59 Jahre, Bauleiter. (fvo)

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.