10.01.2020 - 09:07 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Bunter Kreis profitiert von Nikoläusen

Fünf Nikoläuse der Pfarrei Waldthurn waren unterwegs. Das hat jetzt positive Auswirkungen für den Bunten Kreis Nordoberpfalz: denn die 560 Euro, die die Nikoläuse hier einsammeln, gehen direkt an die Nachsorgeeinrichtung.

Marina Frister (rechts), Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz, bedankte sich bei Pfarrgemeinderatssprecherin Birgit Bergmann (Zweite von rechts) und weiteren Mitgliedern der Pfarrei Waldthurn für die Spende über 560 Euro, die bei der Nikolaus-Aktion gesammelt wurden.
von Externer BeitragProfil

Jetzt konnte ein Team der Pfarrei den Scheck an Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz, übergeben. „Uns war wichtig, dass wir mit dem Geld Gutes für die Region tun und unterstützen den Bunten Kreis daher gern“, so Pfarrgemeinderatssprecherin Birgit Bergmann. Vor zwei Jahren hatte schon die Kinderklinik am Klinikum Weiden von diesem ehrenamtlichen Engagement profitiert.

Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz, bedankte sich für die Unterstützung: „So können wir Familien, die auf Hilfe angewiesen sind, auch weiterhin schnell und unbürokratisch zur Seiten stehen.“

Für den Bunten Kreis sind Spenden wie diese unabdingbar für die tägliche Arbeit, die da beginnt, wo die Betreuung durch die Klinik endet – nämlich zu Hause. Seit Beginn der Nachsorge konnten rund 500 Familien unterstützt werden, zum Teil über einen Zeitraum von drei bis neun Monaten. Um die Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu können, ist man auf Spendengelder angewiesen, da die Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen oft nicht ausreicht. Durch Spenden kann aber individuell und unbürokratisch geholfen werden – mit zusätzlichen Nachsorgeeinheiten und weiteren Hausbesuchen oder ganz individuell.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.