28.09.2021 - 17:35 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Junge Gesichter im Vorstand der Waldthurner CSU

Die neue Vorstandschaft des CSU-Ortsverband Waldthurn mit Vorsitzenden Georg Stahl (vorne Mitte) aus Frankenrieth an der Spitze.
von Franz VölklProfil

Nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis der Kommunalwahl im März 2020, bei der die CSU Waldthurn im Marktgemeinderat ihre Mehrheit nicht verteidigen konnte, zeigte sich der alte und neue CSU-Ortsvorsitzende Georg Stahl in seinem Rückblick auf die Ereignisse der letzten beiden Jahre.

Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes beim Maler Michl in Waldthurn rückten durch die Neuwahlen weitere junge Kräfte in den Vorstand. Franz Beer aus Albersrieth machte nach über 39-jähriger Tätigkeit als Kassenwart Platz für Sandra Ertl. Stahl dankte dem ausscheidenden Kassier mit einem Geschenk. Die Neuwahlen brachten außerdem folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender Georg Stahl, stellvertretende Vorsitzende Maria Greim, Georg Bocka und Daniel Kick, Schriftführer Florian Bauer (neu). Die Beisitzer Alexander Anzer, Tomas Beimler, Werner Ertl, Toni Scheidler, Florian Stahl (Neu), Ernst Weig (neu), Johann Dittmann (neu) und Georg Wittmann vervollständigen das Vorstandsteam. Christian Gallitzendörfer wurde zum Digitalbeauftragten gewählt, ein in der CSU-Satzung neu aufgenommenes Amt. Die Kasse überprüfen weiterhin Alois Weig und Hubert Stahl.

Laut Bürgermeister Josef Beimler sei in der Marktgemeinde wieder viel investiert worden. Er nannte unter anderem die aufwändigen Sanierungen von Häusern auf dem Marktplatz („Innen statt Außen“), die zweite Gruppe an Krippenplätzen im Kinderbildungszentrum, das fleißige Bauhof-Team, das die Kosten für das Herrichten des Schäferei-Rangens mehr als halbiert hatte, und den Mehrgenerationengarten in Albersrieth. Das Programm „LandKultur“ habe vor allem durch den Verantwortlichen Josef Forster dem Kulturleben in Waldthurn viel Auftrieb gegeben. Das von Doris Völkl initiierte Gesundheitsförderprogramm „Neun2727 – gut leben im Waldthurner Land“ werde von den Senioren bestens angenommen. Durch die neue bayerische Gigabit-Richtlinie könnten viele Haushalte und die Betriebe in den Ortsteilen Spielberg, Albersrieth und Lennesrieth sowie punktuell in Waldthurn an das schnelle Internet angeschlossen werden.

CSU-Ortsverband-Vorsitzender Georg Stahl ehrt den ausscheidenden Kassier Franz Beer (rechts), der 39 Jahre lang die Finanzen des Ortsverbandes zuverlässig verwaltet hatte.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.