05.05.2021 - 15:11 Uhr
WaldthurnOberpfalz

"Neun2727" unterwegs: Kraftvolle Wildkräuter

Am vergangenen Dienstag war der Startschuss für “Neun2727 – gut leben im Waldthurner Land”. Den Auftakt des seit 2018 erfolgreichen Waldthurner Präventionsprogramms machte ein spannender Vortrag der Kräuterpädagogin Gertie Kreuzer.

Kräuterexpertin Gertie Kreuzer (links) und "Neun2727" -Koordinatorin Doris Völkl am Waidhauser Dufthang.
von Franz VölklProfil

Für den Online-Vortrag ist die "Neun2727"-Koordinatorin Doris Völkl zum Dufthang der Marktgemeinde Waidhaus gefahren und hat kurz vor der Grenze zu Böhmen die Waidhauser Kräuterspezialistin zu Filmaufnahmen getroffen. Brennessel, Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe und die anmutigen Gänseblümchen standen im Fokus. “Den Giersch kann man im Garten nicht ausrotten, sondern man kann ihn nur aufessen”, meinte die Expertin. Die gesunde Schafgarbe, auch Tausendfüßlerkraut oder die Augenbraue der Venus genannt, sei ein echtes Frauenkraut, das dem weiblichen Geschlecht in vielen Lebenslagen helfen kann.

Die Brennessel ist ein echtes Heilkraut, ein sogenanntes Superfood mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Die ganze Pflanze, von den Blättern bis zur Wurzel kann genutzt werden und ist perfekt zum Entgiften des Körpers. Weiterhin ist sie gut für das Liebesglück der Männer und die Wurzel als Tinktur ist heilsam bei Prostataproblemen, meinte die Expertin. Im Kloster durften früher Brennnessel nicht blühen und keine Samen ansetzen, da diese das Liebesbedürfnis gefördert hätten.

Das Gänseblümchen erfreut nach dem Winter unser Herz und man kennt es auch als eine Orakelpflanze, an der man zupft. Es ist gut für die Verdauung und als Gänseblümchensalbe hilfreich bei kleinen Hautverletzungen. Auch der Spitzwegerich ist ein Wiesenpflaster, hilft bei kleinen Wunden und Insektenstichen. Man legt es zusammen bis Pflanzensaft austritt, dieser enthält ein pflanzliches Antibiotikum, deren Wirkung die Wissenschaft derzeit intensiv erforscht.

“Eine Hand voller Wildkräuter hat so viel wertvolle Inhaltsstoffe, da müsste man einen Raum mit gekauften Kopfsalat ausfüllen, um die gleiche Intensität zu erreichen”, so die Kräuterpädagogin. Seit Dienstag sind die entsprechenden Filmaufnahmen unter dem Titel “Die Kraft der Wildkräuter” online für alle Interessierten kostenfrei auf der Homepage der Marktgemeinde Waldthurn unter www.waldthurn.de abrufbar.

Wildkräuter-Quiche Rezept von Gertie Kreuzer

Portionen: 4 bis 6; Zubereitungszeit: 30 Minuten; Backzeit: 10 + 30 Min.

Zutaten

Teig: 250 Gramm Weizen- oder Weizenvollkornmehl fein gemahlen, 125 Gramm kalte Butter oder Margarine, 1 Ei 2 bis 3 EL Wasser oder Sahne, 1/2 TL Salz, etwas Paprikapulver

Füllung: 4 bis 5 Handvoll Wildkräuter z. B. Giersch, Brennnessel, Frauenmantel, Schafgarbe, Vogelmiere, Löwenzahn, Spitzwegerich, 2 EL Olivenöl, 3 EL Sahne, 3 Eier, 150 Gramm Käse gerieben, 1 Msp. Meersalz, 1 Msp. Kurkuma, Cayennepfeffer nach Geschmack

Zubereitung

1: Zutaten zum Mürbteig verkneten, 30 Minuten kalt stellen Springform ausfetten, Mürbteig in Springform auslegen, am Rand etwas hochziehen.

Oder kleine Muffins-Förmchen verwenden. Vorbacken: 10 Minuten bei 180 Grad Celsius Umluft oder 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

2: Wildkräuter waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden, kurz in Öl andünsten.

Sahne, Eier, Käse verrühren. Mit Salz, Cayennepfeffer und Kurkuma abschmecken und unter die Wildkräuter rühren.

Füllung auf den vorgebackenen Quicheboden geben und backen.

Backzeit: 30 bis 40 Minuten bei 180 Grad Celsius Umluft oder 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze.

Vegane Variante

Mürbteig ohne Ei und mit 20 Gramm gemahlener Leinsaat oder gemahlenem Sesam zubereiten. Etwas mehr Wasser zugeben, bis der Teig gut formbar ist.

Füllung: 250 ml Wasser, 100 Gramm Mandelmus oder Cashewmus, Salz, Kurkuma, Cayennepfeffer, 20 Gramm Hefeflocken, 20 Gramm Maisstärke, Wasser, Mandelmus, Gewürze zu einem glatten Guss mixen. Zuletzt die Maisstärke einarbeiten. Wildkräuter andünsten und auf dem vorgebackenem Boden verteilen. Guss darüber geben. Backen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.