28.10.2020 - 13:22 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Singende Flusskrebse und das Nein-Schwein in der Bücherei Waldthurn

Der Herbst verkürzt den hellen Tag und die Pandemieeinschränkungen regen zum Verweilen in den vier Wänden an. Dafür hält die Pfarr- und Gemeindebücherei Waldthurn neuen Lesestoff bereit.

Voller Leidenschaft schmökert eine Mama mit ihrem Sohn in der Waldthurner Bücherei in den neuen Büchern.
von Franz VölklProfil

Gute Unterhaltung mit Büchern ist im Herbst angesagt. Lesen ist inspirierend und entspannend, weiß das Bücherei-Team aus Waldthurn. Leidenschaftliche Leser können in die spannenden Tiefen der Bücher eintauchen und auch bei Sachbüchern entschleunigen.

Geprägt wird das Geschehen in der Waldthurner Bücherei seit vielen Jahren von Elisabeth Meißner und ihrem Büchereiteam. Die neuen Bücher für Kinder und Erwachsene hat das Team nach Beratung und Hilfe durch den St. Michaelsbund München und die Buchhandlung Rupprecht Weiden ausgesucht. Meißners Buchtipp für den Herbst: „Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens.

Gerade die jüngeren Leserinnen und Leser kommen in der Bücherei, die über den Hintereingang des Pfarrhofes zu erreichen ist, auf ihre Kosten. „Das kleine Nein-Schwein“ von Henrike Wilson oder „Die unlangweiligste Schule der Welt: Auf Klassenfahrt“, von Sabrina J. Kirschner mit Illustrationen von Monika Parciak sind im Ausleihangebot. Wer experimentieren und wissen will, warum Zitronen und Limetten nicht schwimmen, wie man mit Zitronensaft Frischkäse macht oder gar damit eine Geheimbotschaft schreiben kann sollte sich das „Experiment Zitrone“ mit nach Hause nehmen.

Grundsätzlich hat die Bücherei mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 Uhr bis 11 Uhr für Ausleihe und Rückgabe geöffnet. Alle Bücher werden desinfiziert und gründlich gesäubert. Hygienische Auflagen zur Desinfektion und Mindestabstand werden eingehalten.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.