26.02.2019 - 17:47 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Traumhafte Saison für Skizentrum

Für das Ski- und Snowboardzentrum Fahrenberg war es die beste Saison seit Langem. Und dennoch plagen den TV Vohenstrauß finanzielle Sorgen rund um den Liftbetrieb.

Alles pulvrig weiß: Die Pistenbedingungen auf dem Fahrenberg waren seit Langem nicht mehr so gut wie in dieser Saison.
von Dominik Konrad Kontakt Profil

Die Bedingungen zum Skifahren auf dem Fahrenberg waren in diesem Jahr sehr gut. Die Saison startete am 6. Januar am kleinen Hang. Seit dem 9. Januar läuft der Liftbetrieb auf dem gesamten Hang durchgängig, bis heute. "Wir hatten in diesem Jahr Verhältnisse, die hatten wir schon lange nicht mehr. Es war kalt, verschneit, wie im Paradies", sagt Klaus Nigg, Vorsitzender des TV Vohenstrauß. Besonders Sonntage seien toll gewesen. "Der Fahrenberg ist am Wochenende generell sehr frequentiert. Eltern kommen mit ihren Kleinkindern zum Schlittenfahren." Auf die Piste wagen sich vor allem Kinder und Jugendliche, viele Weidener, aber auch aus dem Schwandorfer und Amberger Bereich. Außerdem steigt die Zahl der Gäste aus Tschechien. Der Skilift transportiert in der Stunde bis zu 600 Leute. Schwere Unfälle hat es in dieser Saison laut Nigg nicht gegeben, auch wenn gelegentlich der Krankenwagen vorgefahren ist. Viele Schulen der Region haben in der Saison ihre Skikurse auf dem Fahrenberg abgehalten. So die Grund- und Mittelschule Vohenstrauß, die Schulen aus Püchersreuth, Altenstadt/WN, Pleystein, Waldthurn und Floß. Die jungen Leute sind am 26. Januar beim Après Ski auf ihre Kosten gekommen. Am Freitag, 1. März, veranstaltet die Realschule einen Sporttag auf dem Fahrenberg. Wobei der Wetterbericht derzeit 15 Grad vorhersagt, wie der TV-Vorsitzende betont. Er würde eigentlich gerne den Lift noch in den Faschingsferien weiter betreiben.

Die Bedingungen im Ski- und Snowboardzentrum waren nicht immer so gut. In den vergangenen Jahren sei es schwieriger gewesen, erläutert Nigg. Die Saison war insgesamt auch kürzer. Im Herbst 2017 bat der Verein bereits in einem Schreiben an die Marktgemeinde Waldthurn um dauerhafte Förderung des Ski- und Snowboardzentrums. "Wir hatten immer Wärmeperioden, bei denen wir den Lift zusperren mussten. Aber heuer sind wir sehr zufrieden", sagt der Vorsitzende und erinnert sich an das vergangene Jahr. Da hatte der TV beim Liftbetrieb große finanzielle Sorgen, denn ein neues Quad musste her. "Wir haben das Fahrzeug unbedingt gebraucht. Ohne wäre es nicht gegangen." Das Quad kann bei der Beschneiung die Schneekanonen verschieben, es erleichtert Reparaturen während des Liftbetriebs und bringt bei einem Unfall die Sanitäter schnell zum Einsatzort. Die Stadt Vohenstrauß, der Landkreis, der Markt Waldthurn und örtliche Geschäftsleute haben dafür die Geldbeutel aufgemacht.

Liftbetrieb:

Donnerstag, 28. Februar, von 15 bis 21 Uhr; Freitag, 1. März, von 15 bis 21 Uhr sowie Samstag, 2. März, von 10 bis 21 Uhr.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.