12.05.2020 - 10:33 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Waldthurner Kinder freuen sich auf „Mitmach-Kartons“ und Zaun-Glöckchen

Das Waldthurn Kita-Personal im Garten, mit genähten Masken. Vorne von links nach rechts kniend Nicole Adler, Corinna Sax, Beata Willeke Reiser Hinten von links nach rechts: Claudia Albrecht, Johanna Meier, Tanja Schwarz, Jessica Wolf, Lisa Kraus, Sonja Kick, Resi Vitzthum und Martina Lorenz
von Franz VölklProfil

Alle warten derzeit ungeduldig darauf, bis Lisa Kraus, eigentlich als Hauswirtschaftskraft in der Kindertagesstätte (Kita) St. Josef angestellt, einmal wöchentlich die „Mitmach-Kartons“ für die Kita-Kinder in Waldthurn ausfährt.

Neben Foto-CD, Gestaltungsarbeiten machen den Kindern vor allem die aufgenommenen DVDs große Freude. Hier singen die Erzieherinnen bekannte Lieder, zeigen den Stuhlkreis, sprechen über bekannte Spiele und animieren die Kinder zum Mitmachen. Auch die persönlichen Anrufe kommen nach wie vor nicht zu kurz. Den Kontakt zu den Kindern zu halten ist das Anliegen des ganzen Kita-Teams. Ebenso werden die Kinder und Eltern animiert, die Gemeinschaft mit der Kindertagesstätte aufrecht zu erhalten.

Auch die Reinigungskräfte und die Hauswirtschaftskraft sind weiterhin fester Bestandteil im täglichen Miteinander. So nähte Claudia Albrecht 100 Schutzmasken für die Beschäftigten. Die Reinigungskraft Resi Vitzthum, setzt ihren grünen Daumen seit Wochen im Außenbereich ein. Neben Unkraut jäten, Rindenmulch auffahren streicht sie alle Außenspielgeräte unter der Anleitung des Hausmeisters Lothar Schön.

„Das Miteinander in unserer Einrichtung ohne Kinder hat den Weg zu den Kindern wieder gefunden“, erklärte Kitaleiterin Sonja Kick. Jede Mitarbeiterin sei mit Freude an der Umsetzung der Ideen für die Kinder und für die Einrichtung zu Gange. Eine tägliche Notgruppenbetreuung mit wenigen Kindern hat den festen Bestandteil der erweiterten Hygiene und Infektionsvorschriften verinnerlicht und Einzug im Bereich Kindergarten und Kinderkrippe gehalten.

Auch der Elternbeirat beteiligt sich am Miteinander zwischen Kita-Team und Elternbeirat zum Wohle der Kinder. Die „Mitmachbox“ wurde mit der Idee einer selbst zu gestaltenden Murmelbahn und dem Geschenk einer großen Kugelbahn-Murmel diesmal unterstützt. Zu Ostern erhielt die Einrichtung drei große Holzpferde für den Garten vom Elternbeirat spendiert.

Es sei laut Kick schön zu sehen wie trotz dieser außergewöhnlichen und auch schwierigen Zeit alle zusammenhelfen und ihr Bestes für die Kinder geben. „Dieser Zusammenhalt lässt uns unter unseren 'Community-Masken' täglich lächeln“.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.