Anzeige
24.12.2019 - 00:01 Uhr
Oberpfalz

Wechsel an der Spitze des Autohauses Raab

Thomas Binner neuer Geschäftsführer – Kompetenter Ansprechpartner für die Marken Audi, VW und KIA – „Mitarbeiter und Kunden müssen zufrieden sein“

Das neue Führungsteam des Autohauses Raab um Geschäftsführer Thomas Binner (Zweiter von links): von links Lisa Kett, Thomas Lindner, Reinhold Göring, Bernhard Nickl, Bernd Lehner, Yusuf Karatas, Martin Stadler, Birgit Müller und Marcel Waldowsky.
von Autor LSTProfil

Für die Zukunft bestens aufgestellt: „Schnell, flexibel und kommunikativ – diese Eigenschaften erwarten unsere Kunden von uns. Eigenschaften, die wir vorleben werden“, verspricht Thomas Binner. Er ist seit kurzem der neue Geschäftsführer des Autohauses Raab in Weiden und tritt damit die Nachfolge des ausgeschiedenen Klaus Flammersberger an.

Moderne und schnelllebige Zeiten erfordern zukunftsträchtige und stabile Strukturen sowie nachhaltige Konzepte – das hat die Familie Raab, die 1932 das Autohaus Raab in Weiden gründete, erkannt. Nach Flammersbergers Abschied setzt sie auf Binner an der Spitze des Unternehmens. Der 46-Jährige, der sich bereits seit September 1990 im Betrieb befindet, war 2001 einer der ersten 100 in Deutschland zertifizierten Automobil-Kaufleute. Seit 2009 leitete er als Verkaufsleiter den Vertrieb und freut sich nun auf die neue Herausforderung.

„Die Familie Raab trat an mich heran, fragte mich, ob der neue Posten für mich vorstellbar wäre und hatte schließlich die überzeugenden Argumente. Es ist ein Vertrauensbeweis für mich. Dass ich in die Geschäftsführung eingestiegen bin, ist für mich Verpflichtung und Verantwortung gegenüber der Firma, der Familie Raab, meiner gesamten Kollegen und unseren vielen treuen Kunden. Zumal auch der Rückhalt der Mitarbeiter überwältigend war“, begründet Binner, der 2011 unter Deutschlands besten Audi-Verkäufern auf Rang 5 rangierte, seine Entscheidung.

Thomas Binner ist neuer Geschäftsführer des Autohauses Raab.

Einhergehend mit seinem Aufrücken wurden auch die Strukturen im Autohaus Raab angepasst. Im Mittelpunkt steht für Binner dabei der Teamgedanke: „Aufgaben und Verantwortlichkeiten müssen auf mehrere Schultern verteilt sein. Daher haben wir ein neues Konzept ausgearbeitet“, erklärt er. Das sieht vor, dass Lisa Kett (seit über 37 Jahren beim Autohaus Raab) ab sofort die kaufmännische Leitung und das Controlling übernimmt.

Yusuf Karatas, ist künftig für die Serviceleitung verantwortlich, Thomas Lindner (seit 1989 im Betrieb) für die EDV und das Qualitäts-Management. Clemens Landgraf (seit 31 Jahren in der Firma) leitet das Karosserie- und Lackzentrum, Marcel Waldowsky übernimmt von Reinhold Göring (seit 1989 angestellt) das Warenlager, Birgit Müller die Disposition, Bernd Lehner (40 Jahre dabei) und Martin Stadler die Werkstatt, während Bernhard Nickl (seit 25 Jahren bei Raab) als leitender Garantie-Sachbearbeiter fungiert.

„Nur als funktionierendes Team, zu dem auch all unsere Mitarbeiter gehören, sind wir für die Zukunft gerüstet. Flache Hierarchien und schnelle Entscheidungswege sind in unserem Gewerbe in der heutigen Zeit unabdingbar“, unterstreicht Binner. Daher gibt es beispielsweise einmal pro Monat den sogenannten „Kundentisch“, eine Institution des Herstellers Audi, an dem alle Abteilungen des Autohauses Raab teilnehmen und dabei, so der neue Geschäftsführer, „planen, an welchen Schräubchen gedreht, und welche neu justiert werden müssen“.

Das Autohaus Raab ist seit Jahren Servicepartner der Marke Audi, ebenso für VW und zusätzlich noch Vertragspartner der Marke KIA. „Wir sind somit Ihr kompetenter Ansprechpartner der drei genannten Marken“, unterstreicht Binner. Für Audi besitzt das Weidener Unternehmen zudem den Vermittlerstatus, was den Kunden einen deutlichen Mehrwert bringt. Das heißt: das Autohaus Raab hat Zugriff auf die neuesten Audi-Modelle und betreut die Kunden individuell, vor, während und nach dem Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens. Das beinhaltet natürlich auch sämtliche Garantie- und Serviceleistungen, die den Herstellerangaben zu 100 Prozent entsprechen.

„Für unsere Kunden wichtige Argumente bei ihrer Entscheidungsfindung“, weiß Binner. Ein weiteres wichtiges Ziel für die Zukunft ist die „Festigung der neuen Hierarchien, der Strukturen und Abläufe“ Dabei habe das Raab-Team immer vor Augen, alles „Menschenmögliche zur Zufriedenheit der Kunden“ zu tun – schnell, flexibel und kommunikativ, familiär.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.