14.07.2019 - 11:32 Uhr
Weickenricht bei FreihungOberpfalz

Zahlreiche Gratulanten bei Johann Graf

Im Kreise seiner großen Familie und Verwandtschaft, mit Freunden, Bekannten und seinen Nachbarn feierte Johann Graf aus Weickenricht seinen 90. Geburtstag bei altersbedingt etwas eingeschränkter Vitalität.

Zahlreiche Vereinsvertreter, die Markt- und Pfarrgemeinde gratulierten Johann Graf aus Weickenricht (sitzend Mitte) zum 90. Geburtstag (sitzend von links): Alfons Merkl sen. (Kirchengemeinde Seugast), Jubilar Johann Graf mit Urenkelin Emilia, Manfred Fritsche (KAB-Vorsitzender). Stehend von links: Johann Ruprecht, 1. Vorsitzende Isolde Schmidt, 2. Vorsitzender Andreas Götz (beide FF Seugast), Bürgermeister Norbert Bücherl, 2. Bürgermeister Helmut Klier, Johann Großer (Siedlergemeinschaft Freihung) und Georg Kraus.
von Autor NBUProfil

Für den Markt Freihung überbrachten Bürgermeister Norbert Bücherl und 2. Bürgermeister Helmut Klier die Glückwünsche und überreichten Geburtstagsurkunde und einen Gutschein.

Der Jubilar wurde 1929 in Weickenricht geboren und verbrachte dort mit neun Geschwister seine Kindheit. Nach Abschluss der 7. Klasse an der Volksschule in Seugast wechselte er auf die Realschule nach Weiden. Danach begann er eine Ausbildung im Baugeschäft Liedl in Kaltenbrunn. Nach weiteren Stationen im Baugeschäft Wurzelbacher in Seugast und den Terranova-Edelputzwerken in Freihung wechselte er 1955 zu den Porphyr-Werken, bei denen er als Werksvertreter bis zu seinem Ruhestand 1993 beschäftigt war.

Mit Apollonia Deppisch schloss er 1957 den Bund der Ehe. Sieben Kinder, zwölf Enkel- und fünf Urenkelkinder gratulierten dem Jubilar zum runden Geburtstag. Johann Graf war viele Jahre lang in mehreren öffentlichen wie kirchlichen Ehrenämtern tätig. Politisch engagierte er sich besonders im Vorfeld der freiwilligen Gebietsreform in der Marktgemeinde Freihung und vertrat seine Heimatgemeinde von 1972 bis 1990, somit drei Wahlperioden, im Marktgemeinderat.

Hierbei brachte er insbesondere sein umfangreichen Fachwissen und Fähigkeiten im gemeindlichen Bau- und Werkausschuss ein, die er sich durch seine langjährige berufliche Tätigkeit im Baugewerbe erworben hat. 37 Jahre lang gehörte er der Kirchenverwaltung Seugast an und bekleidete auch das Amt des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden. Viele Jahre engagierte er sich ehrenamtlich in der Seniorenarbeit im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Die Glückwünsche von Landrat Richard Reisinger überbrachte in Vertretung der Rathauschef. Zu seinem Jubeltag gratulierten auch die Vertreter von der Freiwilligen Feuerwehr Seugast, der Schützenverein "Gut Ziel" Seugast, der Sportverein DJK Seugast, der CSU-Ortsverband, die Siedlergemeinschaft Freihung, die KAB Freihung sowie die Kirchengemeinde Seugast. Besonders erfreut zeigte sich der Jubilar, dass seine beiden älteren Schulkameraden, Nachbar Georg Kraus und Johann Ruprecht, beide bereits 91 Jahre, persönlich zum Geburtstag gratulierten und mit allen Gästen ein Ständchen sangen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.