26.05.2019 - 12:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

1. Weidener Mischlings- und Rassehundeausstellung

Es wimmelt nur so von Vierbeinern auf dem Sportplatzgelände des VfB Weiden bei der ersten Mischlings- und Rassehundeausstellung in der Max-Reger-Stadt. Der leichteste Hund bringt zwei, der schwerste über 80 Kilo auf die Waage.

von Autor rdoProfil

Die Veranstalter sprechen von einer sensationellen Beteiligung: 26 verschiedene Rassen und 63 Teilnehmer verzeichnete die erste Weidener Mischlings- und Rassehundeausstellung auf dem Sportplatzgelände des VfB Weiden. Auch ohne Papier kamen die Hunde in die Wertung. Die vielen Zwei- und Vierbeiner hatten sichtlich Freude an der Veranstaltung am Samstag, bei der es 40 Pokale zu gewinnen gab.

In 13 Klassen erfolgte die Bewertung nach Rassen, Größe, Alter und Geschlecht. Ausstellungsleiter war Johannes Stilp, Organisator die Hundeschule Dog-Brothers mit Peter Klein und seinem Team. In die Bewertung flossen das gesamte Erscheinungsbild, die Harmonie des Körperbaues und der Pflegezustand des Hundes ein. Rüden und Hündinnen wurden getrennt gewertet. Es gingen 40 Pokale sowie Show-Rosetten und eine schriftliche Richterbeurteilung an die Teilnehmer. Als besondere Rassen vertreten waren in der Ausstellung ein germanischer Bärenhund, ein „Kavalier King Charles Spaniel“, ein Flat Coated Retriever, ein Lagoto Romagnolo (italienischer Wasserhund) sowie ein Chiwawa-Rehpinscher-Mix, der entgegen seiner anderen Artgenossen nicht bellte, wie Frauchen Bea Temesvari stolz verkündete.

Wertungsrichter Alexander Kick sprach von schweren Entscheidung. Besonders die Hündinnen waren herausgeputzt. Die Rüden glänzten mit ihrem eher dominanten Auftritt. Der Sieger und die weitern drei gleichwertigen Gewinner der „Best of Show“ sind: 1. Platz Gesamtsieg „Thor“, altdeutscher Schäferhund von Sandra Schiller aus Bärnau; Best of Mischlingshündin „Lisl“ Mischlingsbullterrier aus Botzersreuth; bester Rüde Rassehunde Zwergspitz „Beppo“ von Anna Baier Weiden und beste Rassehündin „Frieda“, Miniaturbullterrier von Corinna Hofmann aus Münchberg bei Hof.

Organisator Peter Klein dankte dem Vorsitzenden des VfB Weiden, Stephan Gollwitzer, und dem Team für die Bereitstellung des Sportplatzgeländes und für die Verköstigung der Besucher. Wegen der guten Resonanz wird es aller Voraussicht nach nächstes Jahr wieder eine Mischlings- und Rassehundeausstellung in Weiden geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.