07.05.2019 - 14:53 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

65 Jahre fest zusammengehalten

Johann und Berta Ueblacker feiern das seltene Fest der eisernen Hochzeit.

Das seltene Fest der eisernen Hochzeit feiern Johann und Berta Ueblacker.
von Autor rdoProfil

Es ist nur wenigen Eheleuten vergönnt, das seltene Fest der Eisernen Hochzeit zu feiern. An diesem 8. Mai können dies Johann und Berta Ueblacker. „Ich hätte nie gedacht, dass wir so lange leben, um das Fest begehen zu können“, sagte der rüstige 87-Jährige lachend zu seiner 84-jährigen Frau.

Ein Rezept, wie man so lange Jahre glücklich verheiratet bleibt haben die Eheleute: Fest zusammenhalten. Viel haben Johann und Berta Ueblacker gemeinsam durchgestanden. Zum ersten Mal gesehen haben sie sich beim "Kreuzerwirt" in Weiden, wo der „waschechte Weidener“ die gebürtige Walthurnerin auf Anhieb sympathisch fand. Beim zweiten Aufeinandertreffen hat er sich ein Herz gefasst und das hübsche Mädchen angesprochen.

Nach eineinhalb Jahren gaben sich beide am 8. Mai 1954 in der Wallfahrtskirche St. Felix in Neustadt das Jawort. Das Glück der beiden machten die Geburt von Sohn Hans und später Tochter Angelika komplett. Johann Ueblacker hatte im Eisenbahnausbesserungswerk gelernt und war hier bis zur Rente tätig. Seine Frau Berta arbeitete bei der Firma Seltmann und kümmerte sich nach der Geburt der Kinder um die Familie. Haus und Garten am Rehbühl ist schon immer das größte Hobby der Eheleute. Viele erste Preise beim Blumenschmuckwettbewerb der Stadt zeugen davon. Zur eisernen Hochzeit gratulieren neben den Kindern fünf Enkel und vier Urenkel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.