17.09.2019 - 16:45 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Aufblasbarer Torbogen als Blickfang

Der aufblasbare Eventbogen, quasi ein mobiles Stadtportal, ist für Andrea Schild-Janker der größte Eyecatcher. Er wird am Eröffnungstag des Nordoberpfalz Centers (NOC) zum ersten Mal zum Einsatz kommen.

Das Banner in der Sedanstraße wirbt bereits für den Einkauf in „#meinweiden“. Die Hashtag-Aktion zählt zu den Maßnahmen, mit denen der Stadtmarketingverein für die NOC-Eröffnung, aber auch für die übrige Geschäftswelt, die Werbetrommel rührt.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Der Stadtmarketingverein will zum Start des neuen Einkaufszentrums am 26. September ebenfalls kräftig die Werbetrommel rühren. Schließlich dürften auch die anderen Händler von der neuen Einkaufsattraktion profitieren, meint Andrea Schild-Janker. "Wir planen aber schon seit einiger Zeit verschiedene Werbemaßnahmen für die Einkaufsstadt Weiden, durchaus auch längerfristige", betont die Stadtmarketing-Geschäftsführerin.

Sie persönlich findet übrigens die Idee der "Wir sind Weiden"-Händler mit dem roten Teppich, die derzeit für Wirbel im Netz sorgt, sehr gut. Die Mehrheit des Stadtmarketing-Vorstands habe sich nur deshalb nicht anschließen wollen, weil damit ein Großteil des Budgets bereits gebunden gewesen wäre. So aber würden sich die Aktionen von "Wir sind Weiden", Stadtmarketing Weiden und NOC rund um die Eröffnungstage ergänzen und damit ein breites Angebot für Bürger und Gäste der Stadt schaffen.

Den Auftakt für das neue Bündel an Werbemaßnahmen für die Max-Reger-Stadt gestaltete der Stadtmarketingverein bereits am vergangenen Samstag mit einem Infostand in der Altstadt zum Thema "Heimatshoppen", der am Sonntag und Montag auch auf dem Volksfest vertreten war. "Wir haben uns hier einer deutschlandweiten Aktion der Industrie- und Handelskammer angeschlossen", erklärt Schild-Janker. Zielsetzung: Die Kunden aus dem World Wide Web wieder nach Hause holen und ihnen zeigen, welche Vorteile der Kauf vor Ort zu bieten hat. Zum Beispiel ist die Ware sofort greifbar, das Warten auf ein Päckchen überflüssig.

Weiter geht's am 21. September mit dem Nachfolger des Herbstfestes unter dem Motto "Weiden, ich moch de". Auch an diesem Tag wird ein Infostand aufgebaut. "Wir werden Buttons und ,Weiden, ich moch de'-Taschen verteilen", kündigt Schild-Janker an. Der Aktionstag lockt in der Regel zahlreiche Besucher in die Stadt. Unter dem Motto "Freunde feiern" wird hier die langjährige Partnerschaft mit anderen Städten ebenso gefeiert wie die Freundschaft unter den Kulturen. Entsprechende kulinarische Genüsse gehören natürlich dazu. Während die Geschäfte die neuesten Herbst- und Wintertrends präsentieren, ist für die Kinder ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten und für die Erwachsenen ein buntes Bühnenprogramm.

An den drei NOC-Eröffnungstagen, 26./27./28. September, ist das Stadtmarketing mit einem Infostand in der Fußgängerzone vertreten, der durch den aufblasbaren Eventbogen allen Besuchern ins Auge fallen dürfte. Die erhalten dort nicht nur Werbeartikel und Infobroschüren, wie zum Beispiel den neu aufgelegten City-Guide, der über Geschäfte, Veranstaltungen, Hotels und Freizeiteinrichtungen informiert. "Wir verteilen auch Schokoherzen, Luftballons mit dem Hashtag ,Mein Weiden' und riesige Heliums-Luftballons mit der Aufschrift ,Willkommen in Ihrer Einkaufsstadt Weiden' werden in der Fußgängerzogen aufgestellt." Der Hashtag #meinweiden wurde speziell entwickelt, damit Händler und Gastronomen ihre Angebote hier posten können. Auch große Banner in der Sedanstraße und bei der Volksbank Nordoberpfalz weisen darauf hin.

"Wir haben die Händler darum gebeten, an diesen drei Tagen ihre Ladenöffnungszeiten zu verlängern", berichtet Schild-Janker. Angesichts des Personalmangels im Handel sei allerdings noch nicht klar, ob das für alle zu schaffen ist. In einem OTV-Werbespot und in von Oberpfalz-Medien gedrehten Kurzvideos für Facebook und Instagram, in denen Bürger verraten, wo ihnen "mein Weiden" besonders gut gefällt, wird mit modernen Mitteln für die Einkaufsstadt geworben.

Anlässlich der NOC-Eröffnung bietet die WGS günstige Preise:

Parken für 50 Cent die Stunde

Was Andrea Schild-Janker als Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins besonders freut: Die Weidener Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung - kurz WGS - bietet anlässlich der NOC-Eröffnung und der weiteren Attraktionen in der Weidener Innenstadt von Donnerstag, 26. September, bis Sonntag, 29. September, ganz spezielle Parktarife. In der Allee-Tiefgarage sowie in den Parkdecks Friedrich-Ebert-Straße und Naabwiesen ist an diesen Tagen das Parken zum Sonntagstarif möglich. Pro Stunde werden also lediglich 50 Cent fällig.

"Gerade das Thema Parken wird an diesen Tagen eine wichtige Rolle spielen", vermutet Schild-Janker. Das neue NOC-Parkdeck allein dürfte dem Ansturm kaum gewachsen sein.

Mit einer ganzen Reihe von Werbemaßnahmen ist der Stadtmarketingverein unter Geschäftsführerin Andrea Schild-Janker jetzt durchgestartet.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.