31.03.2019 - 18:25 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Back Beat" begeistern auf der "Live Stage"

Rick, das war wunderbar. „Can’t by me love“, „Don’t let me down“, „Let it be“. Begeisterung löste der Auftritt von „Back Beat" auf der „Live Stage“ im Weidener „Parapluie“ aus.

Die Herren von "Back Beat" ließen keine große 60-er-Jahre-Nummer aus.
von Helmut KunzProfil

Das Quartett um Frontmann Rick Britton startete am Freitagabend ein Hit-Feuerwerk wie in den besten Beatles-Zeiten. Es ging weit zurück in die Sechziger. Elvis war dabei, die Rolling Stones natürlich, Roy Orbison, Manfred Mann, CCR und die Live-Cover-Premiere des "The Contours"-Hits „Do you love me“ aus dem Jahr 1962.

Natürlich war’s ein Nostalgie-Abend. Die fünf älteren Herren zelebrierten Musiklegenden und damit auch ihre eigene. „Die Beatles sind unser Vermächtnis", betonte Charly Hero. Es machte Riesenspaß, ihnen zuzuhören. Und der Band machte es genauso viel Freude vor so vielen dankbaren Beat- und Rock-Fans zu spielen. Musikalisch perfekt. Ein Paradebeispiel für disziplinierte Band-Arbeit. An Ricks und Charlys Seite: Lead-Gitarrist Bruno Hammer, Drummer Alois Windisch und Bassist, Gitarrist und Keyboarder, Christof Schaller.

„I feel fine“. Klar, denn es stimmte alles: Das ausgewogene Oldie-Programm aus dem unerschöpflichen „Back Beat"-Repertoire, der Sound und die Stimmung im Publikum, das sich vor der Bühne Beine und Hüften verrenkte und wild abtanzte bei „Listen to the Music“, „Ring of Fire“ oder „Brown Sugar“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.