05.09.2018 - 15:13 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

CSU-Rummel vor Volksfest

Fünf Tage, bevor das Weidener Volksfest beginnt, gibt es politischen Rummel im Bierzelt. Die Hauptattraktion am Sonntag, 9. September: Ministerpräsident Markus Söder.

Ministerpräsident Markus Söder am Dienstagabend beim Sommerempfang der CSU auf Schloss Guteneck. Am Sonntag spricht er in Weiden.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

(rg) Das Kemnather Wiesenfest im Juli, Gillamoos (Abensberg) am Montag, Guteneck am Dienstag und am nächsten Sonntag dann Weiden: Im Wahlkampf tourt der Ministerpräsident munter durch die Festzelte und -säle. Eine Art politisches Volksfest steht auf dem Festplatz in der Conrad-Röntgen-Straße an - fünf Tage, bevor das "richtige" beginnt.

Für CSU-Landtagskandidat Stephan Oetzinger ist es "der Höhepunkt des Wahlkampfes" und gleichzeitig "der Start in die heiße Wahlkampfphase": "Wir fiebern dem Termin entgegen und freuen uns sehr darauf." Er geht davon aus, dass im Bierzelt von Festwirt Gerhard Böckl kaum ein Platz frei bleiben wird. Rund 2000 Besucher fasst es. Oetzinger: "Wenn's in Kemnath voll wird, dann dürfte das in Weiden auch kein Problem sein." Außerdem trete Söder ja überall vor vollen Häusern auf.

Bereits ab 17 Uhr stellen die CSU-Kreisverbände Weiden und Neustadt ein "kleines Rahmenprogramm" für Kinder und Familien auf die Beine. Um 19 Uhr stimmt die Stadtkapelle Weiden den Defiliermarsch im Zelt an: zum Einzug des Ministerpräsident mit Abgeordneten und Kandidaten. Oetzinger wird die Besucher begrüßen, bevor Heimatminister Albert Füracker ein Grußwort hält. Und dann tritt Söder ans Rednerpult. CSU-Kreischef Oetzinger geht davon aus, dass der Ministerpräsident in etwa so lange spricht wie ein Kemnath - also "45 Minuten bis eine Stunde".

Ob Söder Wahlkampfgeschenke mitbringt? Oetzinger verweist auf das, was bereits angekündigt ist: zum Beispiel sechs Millionen Euro zusätzliche Förderung für OTH zur Digitalisierung und weitere Impulse für den ÖPNV auf dem Land. Freibier für alle zumindest wird's am Sonntag wohl nicht geben: Im Festzelt gelten Volksfestpreise, die Mass Bier kostet 8,40 Euro. Aus Sicherheitsgründen bittet die CSU darum, keine Rucksäcke und große Taschen mitzubringen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp