05.08.2018 - 11:58 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Mit Disziplin und Dankbarkeit 100 Jahre jung werden

„Und wer hebt mich hier rein?“, scherzt die reizende alte Dame beim Besteigen des städtischen „Adlers“. Und die Spritztour mit dem Oldtimer durch Weiden ist nicht die einzige Überraschung zum 100. Geburtstag von Annemarie Ziegler.

Im städtischen „Adler“ fühlen sich Annemarie Ziegler und ihr Sohn Hans sichtlich wohl. Anlass für die Oldtimer-Tour durch Weiden ist ihr 100. Geburtstag.
von Silke WinklerProfil

(swi) Am Samstagvormittag herrschte reges Treiben vor der Wohnung der Jubilarin in der Hochstraße. "Es ist enorm, wie selbstständig Sie hier leben", sagte der Vorsitzende des Christlichen Sozialwerkes Weiden, Hans-Peter Lang. Sein Geschenk, eine Fahrt mit dem 20 Jahre jüngeren Oldtimer der Stadt Weiden, kam bei der frischgebackenen 100-Jährigen sehr gut an. "Das war ein tolles Erlebnis, das ich nicht missen möchte", erklärte sie im Anschluss beim Sektempfang in der Max-Reger-Halle.

Politiker und Poeten

Unter den rund 70 Gratulanten befanden sich auch Bürgermeister Jens Meyer, CSU-Kreisvorsitzender Stephan Oetzinger und Frauen-Union-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann. "Bleib weiterhin so charmant und strahlend frisch", dichtete Günter Kubischok von der schlesischen Landsmannschaft Weiden zu Ehren des Geburtstagskindes.

Welch hohes Ansehen die 100-Jährige über Weiden hinaus genießt, machten zwei besondere Gäste deutlich: Sigrid Isser, stellvertretende FU-Bundesvorsitzende, und der ehemalige Vizepräsident des hessischen Landtags, Hermann Schoppe, kamen nach Weiden, um dem langjährigen Mitglied der Frauen-Union Offenbach zu gratulieren. Eine echte Überraschung für Annemarie Ziegler.

Stolzer Sohn

Dass man Annemarie Ziegler ihr Alter nicht ansieht, darüber ist sich auch die Verwandtschaft einig. "Wer erlebt diesen Geburtstag mit solch geistiger Frische", freute sich Sohn Hans. Das Rezept hierfür hat Nichte Doris Filthaut parat: "Disziplin, Dankbarkeit und Demut."

Familie und Nachbarn gratulieren der 100-jährigen Dame (erste Reihe, Dritte von rechts) in der Hochstraße vor ihrer Wohnung.

Mit viel Herzlichkeit gratulieren rund 70 Gäste Annemarie Ziegler (rechts) beim zweitstündigen Sektempfang in der Max-Reger-Halle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.