24.08.2021 - 13:52 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ehepaar folgt auf der A 93 betrunkener Autofahrerin

Als sie auf der A 93 bei Altenstadt/WN eine Autofahrerin beobachten, die in Schlangenlinien fährt, entschließt sich ein Ehepaar aus dem Landkreis Neustadt/WN, ihr hinterher zu fahren. Wie sich herausstellt, war das eine gute Idee.

Die Verkehrspolizei traf nahe der Christian-Seltmann-Straße auf die Autofahrerin und das Ehepaar und übernahm die Ermittlungen.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Weil ein Ehepaar aus dem Kreis Neustadt/WN Montagmittag entschlossen agierte, wurde möglicherweise eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer verhindert. Der 33-Jährige und seine Ehefrau waren gegen 11.45 Uhr auf der A 93 Richtung Regensburg unterwegs, als ihnen kurz hinter der Anschlussstelle Altenstadt/WN eine Autofahrerin auffiel, die mit nur 60 km/h in deutlichen Schlangenlinien auf der Autobahn fuhr. "Der Mann blieb hinter dem Mercedes und schaltete den Warnblinker an, um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen", heißt es im Polizeibericht. Zugleich habe das Paar über den Notruf die Polizei verständigt.

Gefährliche Fahrmanöver in der Stadt

Weil die Autofahrerin weitere laut Polizei "gravierende Fahrfehler" begangen habe, sei ihr das Ehepaar gefolgt, als sie bei Weiden-West die A 93 verließ und in Richtung Innenstadt fuhr. Nach einigen gefährlichen Fahrmanövern auf der Christian-Seltmann-Straße habe die Frau ihr Auto in einer Seitenstraße abgestellt. Der 33-Jährige sei daraufhin auf die 35-Jährige zugegangen und habe sie aufgefordert, ihren Autoschlüssel abzugeben und bis zum Eintreffen der Polizei zu warten. Die Frau sei dieser Aufforderung nachgekommen.

Alkohol und Drogen

Beamte der Verkehrspolizei hätten schließlich bei der Frau aus dem Kreis Wunsiedel eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Da sie sich gegen einen Alkotest gewehrt habe, sei auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt worden. "Nachdem bei der Frau zusätzlich noch Anzeichen für einen Drogen- oder Medikamentenmissbrauch festgestellt wurden, erfolgte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden eine sofortige Beschlagnahme ihres Führerscheins", schreibt Polizeihauptkommissar Christian Röbl in seinem Bericht. Auf die Frau kommen nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens unter Drogeneinfluss zu.

Unfallschwerpunkte in der Oberpfalz

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.