09.01.2019 - 14:29 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Erfolgreicher Fotograf und Handwerker

Das "fotografische Urgestein" Weidens Michael Gößl wird 80. Die Gratulanten bestaunen spektakuläre Bilder.

"Freie Fotografen"- Präsidentin Zaneta Weidner gratuliert auch im Namen der "Naturfreunde" und bestaunt mit Vizepräsident Helmut Meier (links) die Trophäensammlung des "fotografischen Urgesteins" Michael Gößl.
von Autor hczProfil

Er ist ein "fotografisches Urgestein": Zu seinem 80 Geburtstag gratulierten "Freie Fotografen"- Präsidentin Zaneta Weidner und Vizepräsident Helmut Meier ihrem langjährigen Mitglied Michael Gößl. Sie bestaunten dabei eine unglaubliche Anzahl von Auszeichnungen, die der, seit Ende der 50er national und international erfolgreiche Hobbyfotograf im Lauf seines Lebens erhalten hat. Gößl ist seit der Glanzzeit der "Naturfreunde-Fotogruppe" (1960 bis 1980) auch hier Mitglied und gewann, mit Horst Reichl und anderen, dreimal den Weltcup der Fotografie.

Auch in Como, wo sich 1974 über 600 Fotografen aus aller Welt maßen, konnten Gößl und seine Freunde mit dem Gewinn des "Como-See-Boots" einen Erfolg feiern. Der Weidener gewann einst auch das "Silberne Dia" der Süddeutschen Zeitung.

Der, in Binnermühle (Gemeinde Roggenstein) geborene Gößl erlernte in Altenstadt bei Vohenstrauß den Beruf des Bäckers, in dem er 32 Jahre arbeitete. Im "kältesten Winter der Oberpfalz", so berichtet er, bei minus 32 Grad, heiratete er Hannelore, eine Orthopädie-Schuhmachermeisterin. Diese übernahm 1983 von ihrem Vater das Geschäft in der Bismarckstraße, in dem ihr Mann mitarbeitete. Zwei Töchter gingen aus der Ehe hervor. Neben der Liebe zur Fotografie verbindet das Paar die Reiselust. Waren es anfangs die Berge und das Meer, so folgten später Fernreisen. Aus Kanada, Indien, Ladakh, Nepal und anderen Ländern haben die beiden spektakuläre Bilder mitgebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.