20.09.2019 - 15:38 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Fast alle Fraktionen für West IV

SPD, CSU und Bürgerliste unterstreichen die Bedeutung des geplanten Gewerbegebietes für die Wirtschaft und die weitere Stadtentwicklung. Die Fraktionschefs melden sich zu Wort.

Roland Richter (SPD).
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die lokale und die Landespolitik stehen klar hinter dem Gewerbegebiet Weiden West IV. Vor dem Hintergrund des am Mittwoch gegründete Aktionsbündnisses gegen die Erschließung, machen laut einer Presseerklärung der Stadt Weiden die die Stadtratsfraktionen ihre Haltung deutlich.

Roland Richter, Vorsitzender SPD-Fraktion, betont: "In Weiden arbeiten mittlerweile über 28 000 Beschäftigte. Diese erfolgreiche Entwicklung war nur möglich, weil die Stadt stets Flächen für Handel und Gewerbe zur Verfügung gestellt hat. Viele Betriebe wachsen. Sie wollen weitere Arbeitsplätze schaffen. Deshalb muss die Stadt weiterdenken. Weiden-West IV kann diese Entwicklung auch in Zukunft ermöglichen. Mit diesem Gewerbegebiet treten wir den Beweis an, dass Wirtschaft und Umwelt in Einklang gebracht werden können. Weiden-West IV ist unsere Idee für eine nachhaltige Wirtschaftsstruktur und unsere Antwort auf die Überlastung der Ballungsgebiete: regional - sozial - nachhaltig"

Markus Bäumler, Chef der CSU-Fraktion, äußert sich ähnlich: Seine Fraktion dringe darauf, dass eine Umsetzung möglichst schnell stattfindet. Auch er verweist auf die dringende Erweiterungsmöglichkeit der Weidener Betriebe. Zugleich unterstreicht er: "Wir zerstören mit dem Gewerbegebiet kein Biotop, sondern ernten einen ohnehin reifen Wirtschaftswald, der genau zu diesem Zweck auch gepflanzt wurde. Die im Gegenzug zu schaffenden Ausgleichsflächen sind demgegenüber mit ihrem Mischwald deutlich hochwertiger bepflanzt."

Christian Deglmann, Fraktionssprecher der Bürgerliste, verweist auf den eindeutigen Willen seiner Fraktion: Als Gruppierung "mit den kommunalpolitischen Zielen Weitsicht, Wirtschaftsfreundlichkeit und Wachstum für Weiden" stehe die Bürgerliste klar hinter West IV. Für ein Oberzentrum sei es unverzeihlich und unverantwortlich, wenn es ansiedlungswilligen Betrieben keine Gewerbeflächen und damit keine Entwicklungschancen anbieten könne. "West IV sichert und schafft Zukunft für die Jugend sowie Wohlstand für unsere Senioren in einem attraktiven und aufblühenden Weiden." Klarer Standpunkt der Bürgerliste: "Weiden-West IV-lieber heute als morgen, besser gleich als zu spät!"

Auch Veit Wagner (Grünen) findet sich in den Reihen der Befürworter.

Anders äußert sich dagegen Wagners Fraktionschef Karl Bärnklau. Seine Fraktion spreche sich für neue Gewerbegebiete aus - möglichst auf Industriebrachen, mehrgeschossig und in verdichteter Bebauung, betont Bärnklau. Auf qualitätsvolle Arbeitsplätze sei zu achten, "denn im Niedriglohnsektor haben wir mehr als genug". Mehrheitlich erachteten die Grünen West IV als Gewerbegebiet für nicht geeignet, so Bärnklau, weil Wald (Speicher für Kohlendioxid) zerstört werde - in Zeiten des Klimawandels. Hinzu komme der Verlust an Biodiversität, an stadtnahen Erholungsgebieten sowie der Flächenverbrauch. Verkehrsprobleme werden künstlich geschaffen. Die Anbindung erfolge Richtung Autobahn durch ein Wohngebiet. Der Preis sei nicht marktfähig und betrage mehr als das Doppelte dessen, was als "oberstes Limit" galt.

Eine breite und sachliche Diskussion, auch auf Basis der anteiligen Weidener Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens werde deshalb angestrebt, so Bärnklau, der nach dem Bürgerentscheid 2014 erklärt hatte, das Votum anzuerkennen.

Markus Bäumler (CSU).
Christian Deglmann (Bürgerliste).
Info:

Staatsregierung unterstützt West IV

Noch ist Hans Reichhart bayerischer Bau- und Verkehrsminister. Und als solcher erneuert er für die Staatsregierung das Bekenntnis zum Industrie- und Gewerbegebiet Weiden West IV. In einem persönlichen Gespräch am Rande der Fraktionsklausur der Landtags-CSU auf Kloster Banz mit Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Landtagsabgeordnetem Stephan Oetzinger betonte Reichhart laut Mitteilung der Stadt Weiden: "Ich stehe hinter dem Gewerbegebiet Weiden-West IV. Die Bayerische Staatsregierung wird mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln diese Entwicklung unterstützen, die der Garant für Arbeitsplätze und die wirtschaftliche Prosperität der ganzen Region Nordoberpfalz ist.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.