17.08.2018 - 13:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Im Galopp durch Pferdekunde

45 Kinder erweisen sich bei Ferienaktion des Stadtjugendrings als stattelfest.

Susi Wunder (links) zeigt den Kindern, was ein Reiter für sein Pferd alles benötigt.
von Hubert Lukas Kontakt Profil

(luk) Blaulicht in der Merklmooslohe: Mit zwei Streifenwagen fuhr die Weidener Polizei beim Schwedentisch vor. Der Grund entpuppte sich jedoch als völlig harmlos. Die Beamten fuhren Eskorte für rund 45 Kinder, die mit ihren Fahrrädern den Reiterclub Weiden ansteuerten, um am Ferienprogramm des Stadtjugendrings (SJR) teilzunehmen. Dorthin hatten Club-Vorsitzender Ralph Schuh und stellvertretende Jugendleiterin Doris Lukas die - fast ausschließlich - Mädchen, deren fünf Begleiter und SJR-Geschäftsführer Ewald Zenger eingeladen.

Das Programm, das Lukas, Daniela Schuh sowie Susanne Kraus ihren Gästen boten, drehte sich natürlich um die Pferde und Ponys. Mit Susi Wunder gingen die Kinder in Gruppen durch die Ställe, wo sie ihnen auch eine Einführung in die Futterkunde und Reitausrüstung der Vierbeiner gab. Dazu gehörte ebenso ein Kurs über das richtige Putzen der Tiere. Wie man auf ihnen reitet, erklärten Alina und Pia Beckh in der Reithalle. Dank der etwa zehn Helfer, die die Pferde geführt haben, folgte auf die Theorie gleich die Praxis.

Körperbeherrschug der anderen Art war bei der Station von Lisa Singer gefragt. Bei ihr präsentierten drei Mädchen des Vereins Voltigierübungen an einem Holzpferd. Aufgabe der Kinder war es nun, das Gezeigte nach zu turnen. Klar, dass all die Aktionen durstig und hungrig machen. Dagegen hatten die Gastgeber mit Mineralwasser und weiteren Getränken sowie Wiener-Semmeln vorgesorgt, wobei viele Kinder angesichts der Hitze aufs Würstchen verzichteten und das Brötchen lieber nur mit Ketchup bestrichen.

Auch wenn es sich nur um ein Holzpferd handelt, so ist es gar nicht so einfach, bei den Voligierübungen das Gleichgewicht zu halten.

Auch wenn es sich nur um ein Holzpferd handelt, so ist es gar nicht so einfach, bei den Voligierübungen das Gleichgewicht zu halten.

Keine Angst vor großen Tieren haben die Kinder bei ihrem Besuch beim Reiterclub Weiden. Dank der Mädchen des Vereins, die die Pferde führen, sitzen die jungen Gäste schon recht sicher im Sattel.

Auch wenn es sich nur um ein Holzpferd handelt, so ist es gar nicht so einfach, bei den Voligierübungen das Gleichgewicht zu halten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp