20.08.2020 - 15:29 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Gemeinsam für Weiden

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Das NOC in Weiden kann seit Donnerstag mit dem Pfund TK Maxx wuchern. Davon haben alle Händler in der Stadt etwas. Denn die Konkurrenz sitzt anderswo, meint Stefan Zaruba.

Das NOC prägt die Innenstadt in Weiden.
von Stefan Zaruba Kontakt Profil
Kommentar

TK Maxx ist da. Und das ist gut so. Freilich wäre ein Start gemeinsam mit dem NOC im September vorigen Jahres perfekt gewesen. Der Rückzieher des Moderiesen behaftete dessen Eröffnung mit einem Makel. Auf der Straße, in Sozialen Medien und in Wirtschaftskreisen blieb es fortan das Hauptthema mit Blick auf das NOC: Wann kommt der Großmieter, der als Kundenmagnet dem Center und den Läden in der Innenstadt hilft?

Weiden ist ein Handelsstandort. Und es hat eine lebens- und liebenswerte Innenstadt. Deren Reiz darf nicht nur aus Außengastronomie bestehen. Sie braucht einen gesunden Mix aus Lokalen, traditionellen Geschäften und auch angesagten Läden.

Das sagt die Geschäftswelt zur Eröffnung von TK Maxx

Weiden in der Oberpfalz

Die Bauherren des NOC ließen sich kaum in die Karten blicken. Es war spürbar, dass es nicht immer ein Vergnügen war, das baulich anspruchsvolle Center in die Stadt zu stellen. Doch es ist da. Seit fast einem Jahr und inzwischen mit dem erhofften Zugpferd TK Maxx. Daraus müssen alle Handeltreibenden in Weiden nun etwas machen.

TK Maxx öffnet die Tore

Weiden in der Oberpfalz

Nur gemeinsam lassen sich die Herausforderungen der Zukunft meistern. Der böse Mitbewerber sitzt nicht mehr im Geschäft nebenan. Auch nicht am Stadtrand und eigentlich auch nicht in der Nachbarstadt. Die Konkurrenz verkauft im Internet, schläft deshalb tatsächlich nicht und hat dank Corona Rückenwind. Weiden, pack an!

Alles rund um das NOC Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.